Chutney aus gelben Pflaumen mit Lavendel


Rezept speichern  Speichern

schönes kulinarisches Geschenk, passt gut zu Käse, aber auch zu dunklem Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.08.2009



Zutaten

für
2 kg Pflaume(n), gelbe
500 g Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
1 EL Blüten vom Lavendel, getrocknet
3 EL Rosmarin
2 EL Salz
1 EL Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 TL Cayennepfeffer
2 Limette(n), unbehandelt
500 g Zucker
1 Liter Essig, (Honigessig oder milden Weißweinessig)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die gelben Pflaumen waschen und entkernen - anschließend würfeln. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.

Die Schale der Limetten abreiben und anschließend den Saft auspressen.

Alle Zutaten in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Hitze herunterschalten und bei kleiner Hitze einkochen. Dies kann bis zu 3 Stunden dauern. Regelmäßig umrühren, am Schluss häufig umrühren. Es besteht die Gefahr, dass es anbrennt.

Noch heiß in Gläser füllen und sofort verschließen. Auf dem Deckel stehend auskühlen lassen.

Die Zwetschgenkerne können nach dem Rezept von Herta für einen Likör angesetzt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

franzbator

Hallo zusammen, geschmacklich ist es sehr gut geworden, ich habe etwas frisches Chili, Kreuzkümmel und gemahlenen Koriander rein gemacht, da wir es gern etwas schärfer haben. 1 l Essig ist m. E. ist zu viel.... ich habe höchsten 0.4 l gebraucht, 8 unterschiedlich große Gläser sind es übrigens geworden. Liebe Grüße Sabine

20.07.2020 15:08
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo MJJS, Du warst vielleicht ein bisschen schnell mit Deinem Wegwerfen. Ein Chutney entfaltet seinen richtigen Geschmack erst nach einer gewissen Ruhezeit. Ich öffne das erste Glas frühestens nach 6 Wochen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

16.08.2018 19:31
Antworten
MJJS

Ich hab das Rezept gestern ausprobiert. Leider total ungenießbar, es war furchtbar sauer, obwohl ich einen sehr milden Essig genommen habe. Ich hab leider alles wegwerfen müssen.

16.08.2018 18:26
Antworten
_Susy_

Hallo, ich habe bereits im Juli dieses feine Chutney-Rezept ausprobiert und es ist wirklich sehr, sehr fein geworden. Es paßt zu vielen Gerichten der orientalischen, speziell der indischen Küche, aber auch zu einem feinen Pecorino oder würzigen Parmesan. Vielen Dank für das Rezept! Ich lade gleich auch noch Fotos hoch. LG _Susy_

25.09.2013 21:12
Antworten
evitumsfrau

Habe das Rezept noch nicht ausprobiert, jedoch jede Menge gelbe Pflaumen am Baum und zwei Fragen: Wie viele Gläser lassen sich mit der Menge füllen? Wie lange hält sich das Chutney?

01.08.2012 13:13
Antworten
Wuschel27

Hallo, habe das mit Mirabellen gemacht. Sehr gut. LG Wuschel

03.08.2011 17:59
Antworten
Wüstensohn

Sehr lecker - passt auch wunderbar zu Garnelen.

18.09.2009 23:39
Antworten