Auflauf
Backen
Beilage
einfach
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Kinder
Resteverwertung
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Möhren - Käse - Auflauf mit Zwieback

ein einfacher Auflauf mit wenig Zutaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.08.2009 299 kcal



Zutaten

für
100 g Zwieback
250 ml Brühe, (verdünnt)
2 m.-große Möhre(n), (ca. 150 g)
150 g Käse, gerieben
2 Ei(er)
etwas Pfeffer
evtl. Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
299
Eiweiß
15,20 g
Fett
16,57 g
Kohlenhydr.
22,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwieback grob zerbröseln und mit der heißen Brühe begießen. Möhren fein raspeln und dazugeben. Die Masse ca. 20 Min. ziehen lassen, evtl. etwas Brühe nachgießen.

In der Zwischenzeit Ofen auf 200° C vorheizen und eine Auflaufform mit Backpapier auslegen.

Eier verquirlen und mit dem Käse in die nicht mehr warme Masse dazugeben. Gut vermischen, mit Pfeffer und evtl. wenig Salz abschmecken. Masse in die Form streichen und im Ofen ca. 30 - 40 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

babyblue_maus

Sagen wir Mal so, wir haben es aufgegessen, aber ich werde es nicht nochmal machen... rein geschmacklich ist es OK, aber vom optischen und von der Konsistenz irgendwie gewöhnungsbedürftig...

12.02.2017 22:59
Antworten
MrsEffing

Sehr lecker und ein gutes Rezept, um Möhren zu verwerten! Da ich noch etwas Parmesan hatte, habe ich diesen zusammen mit dem Gouda gerieben und vermengt. Den Großteil habe ich unter die Masse gehoben, den Rest oben drüber gestreut und somit eine wunderbare knackige Käsekruste erhalten. Das wird auf jeden Fall nochmal auf den Tisch kommen!

14.08.2016 13:12
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe den Auflauf im Original ( mit Vollkornzwieback ) ausprobiert. Bei der Zubereitung war ich sehr skeptisch, dass diese " Matschepampe " ( 'tschuldigung' ) auch noch schmecken soll. Ja, der fleischlose Auflauf schmeckt wirklich sehr lecker und ist allemal ein Ausprobieren wert. Mengen - und Zeitangaben haben bei mir gestimmt. Man sollte den Tipp mit dem Auslegen der Form mit Backpapier beherzigen ansonsten " klebt " der Käse beim Abkühlen in der Form fest. LG, Angelika

29.05.2016 18:55
Antworten
Happykok

Sehr empfehlenswert , habe noch eine Zwiebel dazu gerieben und kochschinkenwürfel drunter gerührt, Super gut

04.04.2016 20:11
Antworten
Kampfschmuserköchin

Ich koche einmal pro Woche mit einem Kumpel, der eigentlich eher wählerisch ist. Habe ihm deshalb nicht die Zutaten verraten. War selber anfangs skeptisch wegen dem Zwieback, wollte es aber ausprobieren. Habe noch gewürfelten Kochschinken dazu getan. SUPER Lecker, mein Kumpel hat sogar Nachschlag genommen :)

27.08.2015 19:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

sehr lecker.. ein schnelles einfaches abendessen... sogar mein GÖGA hat probiert trotz gemüseintoleranz:)) und gemeint.. das schmeckt sehr gut...das will was heissen haber noch maiskörnchen dazugetan---auch kochschinkenwürfel könnte ich mir vorstellen...wenn mal ein fleischfressendes wese mit diniert... habe aber die hälfte vom käse obendrauf gegeben weil ich es gerne schön überbacken mag von mir 5*

07.09.2012 18:29
Antworten