Hauptspeise
Rind
Nudeln
Italien
Europa
Auflauf
Pasta
Griechenland

Rezept speichern  Speichern

Pasticcio

Klassisches Pastagericht, das seine Wurzeln in Italien und Griechenland hat

Durchschnittliche Bewertung: 3.46
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.09.2003



Zutaten

für
250 g Nudeln, kurze (z.B. Fusili)
1 EL Öl (Olivenöl)
4 EL süße Sahne
Salz, Rosmarinzweige zum Garnieren, Bunter Salat als Beilage

Für die Sauce:

2 EL Öl (Olivenöl) , zusätzlich Öl zum Ausfetten der Form
1 Zwiebel(n), in dünne Ringe geschnitten
1 Paprikaschote(n), rote, entkern, klein geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
500 g Hackfleisch vom Rind
400 g Tomate(n), geschälte in Stücken (aus der Dose)
125 ml Wein, weiß, trocken
2 EL Petersilie, gehackte
50 g Sardellenfilet(s), abgespült, fein gehackt (muss aber nicht sein!)
Salz und Pfeffer

Für den Guss:

300 ml Naturjoghurt
3 Ei(er), leicht verschlagen
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
50 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Sauce das Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelringe und Paprika 3 Minuten darin andünsten, den Knoblauch zugeben und nach 1 weiteren Minute das Rinderhack. Rühren und wenden, bis am Fleisch keine roten Stellen mehr zu sehen sind. Die Tomaten und den Wein zugeben und zum Kochen bringen. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist. Petersilie und ggf. Sardellen zugeben, salzen und pfeffern.
Die Nudeln in leicht gesalzenem, kochendem Wasser, dem Öl zugesetzt ist, so eben bissfest kochen. Abgießen, abtropfen lassen, in eine Schüssel geben, die Sahne untermischen und beiseite stellen.
Für den Überzug Joghurt und Eier miteinander verschlagen, mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. 1 EL geriebenen Käse unterrühren. Eine flache Auflaufform ausfetten. Die Hälfte der Nudeln einfüllen und von der Fleischsauce darüber geben. Die Lagen wiederholen, zuletzt den Überzug darüber streichen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 190°C 25 Minuten backen, bis der Überzug goldbraun ist. Mit Rosmarin garnieren und mit Salat servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silviesternchen

Habe das Rezept gestern ausprobiert. War sehr lecker!!! Habe die "ganze Geschichte" nur von 1 kg Hackfleisch und 500 g Nudeln gemacht. Den Zimt weggelassen, aber mit etwas Chillipulver, Brandy, etwas Senf und Worcesershire Sauce abgewandelt. Aber danke für das leckere Rezept :-) Silviesternchen

12.06.2012 14:33
Antworten
DiekleineMimi

Pastizzio schmeckt auch ganz köstlich, wenn man die Soße mit einer Prise Zimt würzt - mehr für den Duft als für den Geschmack! Mmmmhhh ... Die kleine Mimi

02.05.2012 17:21
Antworten
Chrissi09

Hallo, das Rezept war für mich heute eine gute Resteverwertung. Nur den Rosmarin habe ich weggelassen, da der für meinen Geschmack nicht passt. Alles in allem lecker! Lieben Gruss, Chrissi

23.12.2011 19:39
Antworten
daja

Sehr lecker - eine tolle Alternative zu den üblichen "Nudeln-Hack-Tomatensoße-Geschichten". LG, Daja

29.06.2009 19:24
Antworten
dany5

Hallo! Habe das Rezept gerade nachgekocht und muß sagen, SUPER! Statt der Petersilie hab ich Majoran genommen und den Weißwein durch Brühe ersetzt! Dazu gab es original griechisches Zaziki und Weißbrot! Sehr zu empfehlen! LG Dany5

11.12.2006 17:45
Antworten
Küchendrama

Das Gericht war bei mir viel zu flüssig, dabei hab ich es genau nach Rezept - nur ohne Weißwein - gemacht! Ansonsten lecker!

13.08.2005 12:24
Antworten
ands

..du hast wahrscheinlich gemischtes oder schweinehackfleisch benutzt... das zieht mehr wasser wie rinderhack ;-)

23.07.2007 15:31
Antworten
bubsi

Gab es gestern abend, war seehr lecker! Besonders den Joghurtguss fand ich interessant. Danke für's Rezept! Barbara

20.01.2005 10:54
Antworten
rosi-karo

Ich liebe solches Essen!..... ist abgespeichert und wird probiert! LG Sibylle

02.04.2004 12:21
Antworten
gichi

Der Auflauf wird am Wochenende mit Freunden gleich mal ausprobiert. Ich freue mich sehr, daß ich dieses Rezept gefunden habe. Dankeschön. Viele Grüße von Jutta

01.04.2004 22:00
Antworten