Festlich
Fisch
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Vorspeise
kalt
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Terrine von der geräucherten Lachsforelle mit grünem Spargel

in Avocadovinaigrette und Limettensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 17.08.2009



Zutaten

für
300 g Forellenfilet(s) (Lachs-), geräuchert
⅛ Liter Sahne, halbfest geschlagen
1 TL Wasabipulver
1 Blatt Gelatine
2 EL Weißwein

Für die Garnitur:

6 Stange/n Spargel, grün
100 g Avocado(s), reif
30 g Schalotte(n)
2 EL Ei(er), hart gekocht und gehackt
1 TL Dill, fein gehackt
5 EL Weißwein
3 EL Balsamico, weiß
3 EL Sesamöl
100 g Sauerrahm
1 TL Limettensaft
1 EL Sahne, geschlagen
6 Cherrytomate(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Eine Terrinenform 30 x 5 cm mit kaltem Wasser ausspülen und mit Klarsichtfolie auslegen (gibt weniger Falten).

Lachsforelle dünn aufschneiden und die Terrinenform damit auslegen. Sahne halbfest schlagen, mit Wasabi, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Wenn noch Lachsreste vorhanden sind, klein schneiden und dazugeben. Eingeweichte Gelatine mit Weißwein auflösen, mit der Sahne verrühren. Die Masse sofort in die Form geben und mit Fischscheiben versiegeln. Ca. 2 Stunden kalt stellen.

Spargel im unteren Drittel schälen, ca. 12 Minuten in Salzwasser kochen, kalt abschrecken und ca. 1 Stunde in die Vinaigrette einlegen.
Für die Vinaigrette Balsamico, Weißwein und Sesamöl gut verrühren, gehacktes Ei, Dill, Avocado und Schalotten fein gehackt dazugeben. Würzen mit Salz und Kräutern.

Für die Limettensauce Sauerrahm mit Limettensaft und etwas Schale glatt rühren mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die halbfest geschlagene Sahne darunter geben. Die Sauce in die halbierten ausgehöhlten Tomaten füllen. Mit Dill garnieren.

Die Terrine aufschneiden, mit Spargel, gefüllten Tomaten und Vinaigrette gefällig anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lady-g

wow habe das Rezept gemacht für ein Dinner ,als gruß der Küche ... die Kommentare waren sehr positiv

01.03.2014 17:03
Antworten
DarthJogi

Hi, ich habe vor kurzen das Rezept nachgekocht. Wirklich sehr, sehr lecker! Allerdings lässt sich die Terrine recht schwer schneiden, trotz einem sehr scharfen Messer. ich könnte mir denken das es wesentlich einfacher wird wenn man sie kurz vor dem servieren ins Eisfach stellt und ein klein wenig anfrieren lässt. Aber geschmacklich echt Top!!! Liebe Grüße DarthJogi

29.03.2012 15:06
Antworten
Eckez2410

Als Amuse gab es diese Terrine. Ich habe mir mit geräuchertem Lachs geholfen. War lecker. Dazu dann das Limetten-Creme fraiche.

25.05.2010 14:09
Antworten