Gemüse
Sommer
Italien
Europa
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Fisch
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Auberginen - Sardellen - Sauce

zu Pasta, z. B. Penne

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 16.08.2009



Zutaten

für
100 g Aubergine(n), klein gewürfelt
1 EL Zwiebel(n), klein gewürfelt
1 EL Frühlingszwiebel(n), in kleine Ringe geschnitten
1 Tomate(n), gehäutet und entkernt, gewürfelt
1 TL Tomatenmark
3 Sardellenfilet(s), eingelegt in Öl, fein gehackt
2 EL Olivenöl
etwas Knoblauch, frischer, fein gehackt
etwas Petersilie, fein gehackt
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer, grober
Oregano

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Auberginenwürfel im Öl bräunlich anbraten, Frühlingszwiebel, Knoblauch und Zwiebel dazugeben und glasig anbraten, dann Tomate, Sardellen und Tomatenmark dazu geben und noch kurz schmurgeln lassen. Petersilie und Oregano unterrühren und die Sauce mit Salz (vorsichtig, wegen der Sardellen!), Pfeffer und Zucker abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lexif

Schmeckt mir sehr gut! Ich hab's auch schon ohne Frühlingszwiebeln gemacht, geht auch prima. Danke an dragoz für die Umrechnung der komischen Mengenangaben!

10.10.2013 20:54
Antworten
Naurael

Das war lecker! Aubergine und Sardellen sind erstaunlich lecker zusammen... Ich hatte nach einem Resteverwertrezept gesucht, und für dieses hier hatte ich bis auf die Frühlingszwiebeln alles da. :) Ich habe dem ganzen noch ein bißchen Majoran und Basilikum beigegeben, das hat es schön abgerundet. Ist in meine 'Wiederkochen!'-Liste aufgenommen! :) Liebe Grüße Naurael

31.05.2012 23:59
Antworten
dragoz

Lecker! Ich habe noch einige getrocknete Tomaten (in feine Streifen geschnitten und kurz in kochendem Wasser eingeweicht) hinzugegeben und etwas mehr Sardellen als angegeben verwendet. An den Angaben an EL habe ich mich etwas gestört, deshalb hier für alle, denen es auch so geht: Ich habe für 3 Portionen 1 Aubergine (ca 350 g) 1 Zwiebel 1/2 Bund Frühlingszwiebeln verwendet. Vielen Dank fürs Rezept, dragoz

17.04.2010 22:02
Antworten