Bewertung
(6) Ø3,88
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.08.2009
gespeichert: 456 (0)*
gedruckt: 4.873 (5)*
verschickt: 38 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.05.2008
1.893 Beiträge (ø0,54/Tag)

Zutaten

1 Pck. Blätterteig, aus dem Kühlregal, rund ausgerollt
600 g Aprikose(n), entsteint gewogen, geviertelt
4 EL Mandel(n), gerieben
  Für den Guss:
200 ml süße Sahne
150 ml Milch
Ei(er)
3 EL Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Nelkenpulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 210 Grad vorheizen, das Gitter in die zweitunterste Einschubleiste schieben.

Ein Wähenblech (Metallbackblech mit schrägem Rand) mit dem Teig belegen, diesen mit den geriebenen Mandeln bestreuen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Aprikosen kranzförmig von außen nach innen auf den Teig legen. Die Wähe in den Ofen geben und 10 - 15 Min. vorbacken.

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Guss gründlich verquirlen. Den Guss auf die Wähe gießen und ca. 30 Min. backen bis der Guss fest und schön gebräunt ist.

Die Wähe kann auch mit Zwetschgen oder Pflaumen zubereitet werden, in diesem Fall empfiehlt sich beim Guss die Zugabe von 1 TL Zimt.

Selbstverständlich kann man die Wähe auch mit TK-Früchten backen. Diese aber unbedingt gefroren auf den Teig geben und (um den austretenden Saft zu binden) ca. 1 EL Vanillepuddingpulver über die geriebenen Mandeln streuen.