Tiramisu


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (1.143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.09.2003



Zutaten

für
3 Eigelb
75 g Zucker
40 ml Amaretto
500 g Mascarpone
250 ml Kaffee
250 g Löffelbiskuits
2 EL Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Das Eigelb in eine Schüssel (Messbecher) geben und den Zucker und die Hälfte des Amarettos mit einem Schneebesen unterrühren, danach die komplette Mascarpone unterrühren.

Den Rest des Amarettos mit dem Kaffee in einer flachen Schale vermischen, nun die einzelnen Löffelbiskuits ganz kurz in den Kaffee eintauchen und in die Schale legen.
Wenn eine Schicht mit Löffelbiskuit voll ist, eine Schicht der Creme darüber geben, nun wieder eine Schicht Löffelbiskuit und danach eine Schicht Creme.
Die letzte Cremeschicht mit Kakao bestäuben. Das Tiramisu im Kühlschrank kalt werden lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gruenschleife9172

Etliche Male schon genau so gemacht. Ganz tolles Rezept. Unbedingt drauf achten, erst Eigelbe mit Zucker, dann mit Mascarpone mischen. Nicht den Mixer nutzen, und unter diese Creme dann den Eischnee sant runter heben...Nehmt ihr den Mixer, wird es zu flüssig. Einfach nur Lecker!

15.12.2022 09:51
Antworten
jio_ta_nif

Ich mache dieses Rezept Jahre lang und bis jetzt waren alle immer sehr begeistert.

10.11.2022 15:34
Antworten
Ra0308

Das beste Tiramisu Rezept das es gibt!!!!

20.04.2022 21:30
Antworten
Maggiline13

Super Rezept! Fast genauso mache ich es seit Jahren. Ich nehme nur ein Eigelb mehr und Puderzucker statt Zucker. Und der besondere Clou: in den Espresso noch einen guten Schuss Kaffeelikör zusätzlich zum Amaretto.

07.12.2021 21:11
Antworten
Broesel10

Ich hatte das Tiramisu für ein italienisches Buffet gemacht und es kam sehr gut an. Die Flüssigkeit war etwas zu wenig, ich habe noch starken Kaffee nachproduziert (zwei Pads in die Senseo, aber dann nur auf das "eine Tasse"- Symbol gedrückt. So hat es dann gut gepasst und war sehr lecker. Danke für das tolle Rezept! :-) LG Broesel

17.10.2021 14:11
Antworten
elljaja

Endlich! Nach Durchsicht aller sogenannten Tiramisu-Rezepte, bin ich hier nun auf das Originalrezept gestoßen!!! DAS..und nur DAS ist für mich persönlich das einzig wahre Tiramisu und darf sich auch so nennen... ich weiß, man sollte normalerweise nicht so streng sein, aber meine Vorfahren kommen aus Italien, und da bin ich dann doch sehr stolz auf unsere Küche und möchte irgendwie nicht, dass die besten und einfachsten Rezepte "abgewandelt" werden :-))))

09.09.2003 14:03
Antworten
HuangLinDa

Hallo, wenn man dann den schnöden Kaffee noch durch schmackigen Espresso ersetzt, kann ich diese Aussage nur vollstens unterschreiben! LG HuangLinDa

17.02.2008 13:00
Antworten
marion1661

Ich hebe noch 300 Gramm geschlagene Sahne unter die Cream , dadurch wird sie herrlich locker und sahnig. DasTiramisu bereite ich als Dessert im Weinglas zu , sieht gut aus und läuft nicht weg. Bei diesem Rezept bekomme ich ca 20 Port. raus.

19.02.2008 15:06
Antworten
Play4u

Verstehe ich das dann richtig man muss dann 250 ml Espresso nehmen?

12.08.2009 18:36
Antworten
Lasrik

Also wenn wir schon so Wert darauf legen, dann den Kaffee durch Espresso und den Amaretto durch Marsala Wein ersetzen :)

08.10.2009 12:03
Antworten