Eintopf
Gemüse
Halloween
Hauptspeise
Herbst
kalorienarm
Kartoffeln
Rind
Schmoren
spezial
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbis - Rindfleisch - Eintopf

mit fruchtiger Note

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.08.2009



Zutaten

für
600 g Rindfleisch (z. B. aus der Hüfte)
3 kleine Zwiebel(n)
2 EL Öl
etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
300 ml Apfelsaft
700 ml Rinderbrühe
600 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
500 g Kürbis(se), (Hokkaido)
4 Stiele Thymian
2 EL Kürbiskerne
1 Apfel
2 TL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen und grob würfeln.

Öl in einem weiten Topf erhitzen und das Fleisch bei starker Hitze rundherum hellbraun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln dazugeben und 2 bis 3 Minuten mitbraten. Saft und Brühe dazugießen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen Kartoffeln und Kürbis schälen, in grobe Stücke schneiden, zusammen mit dem Thymian zum Fleisch geben und alles weitere 15 bis 20 Minuten kochen.

Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den Apfel vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden; mit Zitronensaft und Kürbiskernen vermengen.

Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Apfel-Kürbiskern-Mischung bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cberko01

Hier kommt meine allererste Bewertung, aber dieses Rezept hat einfach mehr verdient als nur fünf Sterne. Mega lecker!!!!

17.10.2019 16:54
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe nur den Hokkaido - Kürbis nicht geschält ansonsten nach Rezept.Sehr, sehr lecker ! LG, Angelika

01.11.2018 18:20
Antworten
Mellibelle

Habe zwar auf die Apfel-Kürbiskern-Mischung verzichtet, aber die Suppe ist großartig. Ich koche sie gerade zum zweiten mal, nur diesmal gleich die doppelte Menge... Vielen Dank für das leckere Rezept !

10.12.2013 18:47
Antworten