Fleisch
Hauptspeise
Europa
Suppe
spezial
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Deutschland
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Himmel und Erde

Birnen - Kartoffel - Eintopf mit Bohnen und Speck

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 13.08.2009 490 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
350 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
2 Birne(n), säuerliche
5 Scheibe/n Bacon
2 EL Öl
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
600 ml Gemüsebrühe
1 Dose Bohnen, weiße (250 g Abtropfgewicht)
3 Stiele Bohnenkraut oder 1 Tl getrocknetes Bohnenkraut

Nährwerte pro Portion

kcal
490
Eiweiß
15,50 g
Fett
21,25 g
Kohlenhydr.
59,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. ½ Birne entkernen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Bacon in ca. 4 cm große Stücke schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen und den Bacon darin knusprig braten; herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Zwiebelwürfel im Bratfett glasig anschwitzen, Kartoffeln und Birnenscheiben dazugeben, kurz mitbraten und salzen. Mit der Brühe ablöschen und zugedeckt 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

1 ½ Birnen entkernen und in dünne Spalten schneiden. Nach 15 Minuten unter die Kartoffeln mischen.

Die Bohnen abgießen, unter fließendem Wasser durchspülen und gut abtropfen lassen. Von 2 Stielen Bohnenkraut die Blättchen abstreifen und hacken.

Bohnen und gehacktes Bohnenkraut unter die Kartoffeln mischen und darin heiß werden lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Bacon kurz untermischen und mit dem restlichen Bohnenkraut bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

McMoe

Freut mich, dass es geschmeckt hat. Dieses Rezept ist ein von mir verändertes Rezept aus meiner Kindheit. Meine Mutter hat es früher ohne Bohnen und Bohnenkraut gekocht, dafür mit etwas Essig. Als Kind mochte ich es nie. Erst im jungen Erwachsenenalter wollte ich es nochmal probieren und bat meine Mutter es zu kochen. Später, dann habe ich es etwas verändert.

24.10.2019 19:31
Antworten
Franziska-Trostmann

Wir haben es heute nachgekocht (hatte aber nur eine Dose Bohnen und Bacon Würfel). Meine Familie war skeptisch, aber es schmeckt ihnen gut. Der Opa hat sich gefreut, weil es ihn an seine Kindheit erinnert hat. Also alle gli 👍🏻😊

23.10.2019 18:30
Antworten
acidi

Das schmeckt wirklich sehr gut. Danke :-)

09.09.2014 07:45
Antworten
Holunderblüte07

Von mir gibt es 5 Sterne für dieses Rezept. Ausser den Birnen hatte ich alles da für dieses Rezept. Also noch schnell Birnen besorgt und los ging es. Erst war ich skeptisch, ob es mit den weissen Bohnen überhaupt schmeckt. Aber es passte hervorragend. Am besten war der Geschmack, als das Bohnenkraut mit reinkam. Leider hatte ich nur getrocknetes, da unser Einkaufsmarkt kein frisches hatte. Ich habe von den Mengenangaben die doppelte Menge gemacht, da wir zwei hungrige Mäuler waren :-) Es hat uns wirklich sehr gut geschmeckt und ab sofort gehört dieses Rezept zu meinen Lieblingsrezepten. vielen Dank und viele Grüße von Astrid

11.11.2011 20:51
Antworten