Brötchen


Rezept speichern  Speichern

Rezept für 10 Schnittbrötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (135 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.09.2003 107 kcal



Zutaten

für

Für den Teig: (Vorteig)

280 g Wasser, oder Milch 25°C, 250 g Weizenmehl, 550
20 g Hefe

Für den zweiten Teig: (Hauptteig)

250 g Mehl (Weizenmehl, 550)
10 g Salz
20 g Zucker
10 g Schweineschmalz oder Margarine

Nährwerte pro Portion

kcal
107
Eiweiß
3,16 g
Fett
1,28 g
Kohlenhydr.
20,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die Zutaten für den Vorteig in die Knetschüssel geben, die Hefe im Wasser auflösen, einen weichen Vorteig bereiten, ca. 5 min. kneten und 30 min stehen lassen.

Dann alles zusammen mit dem Knethaken ca. 10 min kneten. Der Teig muss glatt und gut dehnbar werden. Den fertigen Teig 20 min. gehen lassen.
Formen:
Den Teig zu ca. 80g schweren Stücken teilen. Aus den Teigstücken runde Kugeln formen. Diese Kugeln auf ein mit Mehl bestaubtes Tuch legen. Oberseite mit einem Tuch oder einer Plastikfolie abdecken. Nach ca. 15 min. die Teigkugeln aufdecken, dünn mit Roggenmehl bestäuben. Danach mit dem Messer einschneiden. Die Teigstücke auf ein gefettetes Blech setzen. Mit einem Tuch und einer Plastikfolie abdecken.
Backen:
Teigstücke ca. 35 min gehen lassen, bis sie sich deutlich vergrößert haben. Mit Wasser besprühen, bis die Teigstücke überall schön nass glänzen. Das Backblech sollte auch feucht sein. In den auf 210°C vorgeheizten Backofen schieben und 20min. Backen.
Im Heißluftherd:
im vorgeheizten Heißluftherd 30°C niedriger backen als bei Ober- und Unterhitze angegeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, hier kommt nur mein Dankeschön für das perfekte Rezept. Lg Omaskröte

05.02.2019 17:09
Antworten
dasmuttchen

Hallo, ich habe heute die Brötchen gebacken und ich muss sagen, sie sind super lecker! Den Teig hat mein Brotbackautomat für mich geknetet, das hat super geklappt. Ich hoffe, sie schmecken morgen früh aufgetoastet auch noch so gut ;-) Vielen Dank für das Rezept Marion

14.03.2017 18:51
Antworten
Fiammi

Hallo, für mein Mehl habe ich etwas mehr Wasser benötigt und ein wenig Sesamkörner auf die Teiglinge gegeben. Ciao Fiammi

01.03.2017 19:58
Antworten
Linibini93

einfach lecker! vielen Dank für dieses super tolle und einfache Rezept! ich habe jetzt schon einiges ausprobiert und muss sagen, dass diese Brötchen am besten gelungen sind!

19.02.2017 15:13
Antworten
SweetLuci

Die Brötchen haben mit Milch super geschmeckt, allerdings war das Rezept oben durch die Verschiebung beim Vorteig etwas schlecht zu lesen, aber in den Kommentaren wurde das Rezept ja noch einmal gepostet.

13.02.2017 11:42
Antworten
missironic

Hi MM! Danke, danke, danke! Endlich wieder richtige Broetchen!! Anna

27.02.2004 03:13
Antworten
sauer

Hallo MaxMelone, hab schon mehrere Rezepte ausprobiert aber Dein Rezept schlägt alle. Geschmack, Größe, Kruste..... einfach gut. Dankegruß sauer

25.02.2004 20:03
Antworten
Lexie

Hallo Broetchenbaecker, habe die Broetchen jetzt schon mehrfach gemacht und sie schmecken super. LG Lexie

28.11.2003 18:16
Antworten
pasta100

Danke Elke, dass Du das vollständige Rezept gefunden hast. Jetzt ist natürlich alles klar!

22.09.2003 17:37
Antworten
Nudel-Fan

hier ist das komplette Rezept für die Brötchen (habe ich im Forum gefunden ;-): Vorteig 250g Weizenmehl (550) 280g Wasser oder Milch 25°C 20g frische Hefe In die Knetschüssel geben, die hefe im wasser auflösen, einen weichen Vorteig bereiten, ca. 5min. kneten und 30 min stehen lassen. Hauptteig 250g Weizenmehl (550) 10g Salz 20g Zucker 10g Schweineschmalz oder Margarine Alles zusammen mit dem Knethaken ca. 10 min kneten. Der Teig muß glatt und gut dehnbar werden. Den fertigen Teig 20min. gehen lassen. Formen: Den Teig zu ca. 80g schweren Stücken teilen. Aus den Teigstücken runde Kugeln formen. Diese Kugeln auf ein mit Mehl bestaubtes Tuch legen. Oberseite mit einem Tuch oder einer Plastikfolie abdecken. Nach ca. 15 min. die Teigkugeln aufdecken, dünn mit Roggenmehl bestäuben. Danach mit dem Messer einschneiden. Die Teigstücke auf ein gefettes Blechsetzen. Mit einem Tuch und einer Plastikfolie abdecken. Backen: Teigstücke ca. 35min gehn lassen, bis sie sich deutlich vergrößert haben. Mit Wasser bespühen bis die Teigstücke überall schön nass glänzen. Das Backblech solte auch feucht sein. In den auf 210°C vorgeheizten Backofen schieben und 20min. Backen. Im Heißluftherd: im vorgeheizten Heißluft herd 30°C niedriger backen als bei Ober- und Unterhitze angegeben. Habe selber schon Brötchen nach dem Rezept gebacken und die waren wirklich super! LG Elke

13.09.2003 11:23
Antworten