Bewertung
(34) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
34 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.08.2009
gespeichert: 1.413 (3)*
gedruckt: 5.539 (14)*
verschickt: 54 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.05.2003
1.796 Beiträge (ø0,31/Tag)

Zutaten

100 g Käse, gerieben, nach Wahl
20 g Butter, weich
1 EL Bier oder Milch
1 TL Senf, mittelscharf oder Dijon-Senf
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen
  Paprikapulver, edelsüß
2 Scheibe/n Toastbrot, oder anderes Brot nach Wunsch
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den geriebenen Käse mit den übrigen Zutaten in einem Schüsselchen gut vermischen und pikant abschmecken. Diese Masse auf leicht getoastetem Brot deckend verstreichen und anschließend goldgelb im vorgeheizten Backofen überbacken. Bei meinem Backofen dauert das ca. 5 Minuten bei 200 Grad mit Ober- und Unterhitze.

Wie der Toast hinterher schmeckt, hängt vorrangig natürlich auch von der verwendeten Käsesorte ab. Praktisch ist alles möglich was der Kühlschrank so hergibt. Die angegebenen Mengen reichen für 2 Toast gut aus oder auch 3, wenn man den Käsebelag nicht gerne so dick haben möchte.

Zum Beispiel mit einem rustikalen Tomatensalat eine leckere, komplette kleine Mahlzeit. Oder zum Beispiel auch als Toast zu einer Tomatensuppe.

Anmerkung:
Das ursprüngliche Rezept stammt aus Wales und ich habe es dort schon in Pubs genießen können. Im Original wird meist würziger Cheddar verwendet, der normalerweise im Wasserbad mit viel Butter und Bier erst zum Schmelzen gebracht und dann mit den verschiedenen Würzkomponenten verrührt wird, bevor er auf Toast gestrichen und gratiniert wird. Ich nehme für diesen Toast an Käse, was der Kühlschrank gerade so hergibt - z. B. auch Gouda, Emmentaler, Appenzeller oder eine Mischung von verschiedenen Käsesorten eignet sich bestens.