Biergarten-Salat mit Fleischkäse


Rezept speichern  Speichern

lauwarm serviert im Sommer eine Hauptmahlzeit

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (44 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.08.2009 587 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffeln, festkochend
1 Stange/n Porree
1 Bund Radieschen
3 Gewürzgurke(n)
½ Bund Schnittlauch
½ TL Gemüsebrühe
4 EL Essig (z.B. Weißweinessig)
4 EL Gurkenflüssigkeit
etwas Salz und Pfeffer
2 EL Senf, mittelscharfer
etwas Zucker
3 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Mehl
400 g Fleischkäse
1 EL Öl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
587
Eiweiß
22,45 g
Fett
33,20 g
Kohlenhydr.
47,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten kochen. Abschrecken, pellen und abkühlen lassen. Dann in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Porree putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Radieschen putzen, waschen und in Viertel oder Achtel schneiden. Gurken in Scheiben schneiden, dabei den Gurkensud aufheben. Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden.

1/8 Liter Wasser mit der Brühe aufkochen und den Porree darin ca. 1 Minute garen. Vom Herd ziehen, Essig und Gurkensud unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Senf und Zucker abschmecken. Über die Kartoffeln gießen und mindestens 30 Minten ziehen lassen.

Radieschen, Gurken und Schnittlauch unter die Kartoffeln heben, nochmals abschmecken.

Die Zwiebeln schälen, in feine Ringe schneiden. Im Mehl wenden, abklopfen. Den Fleischkäse in Streifen schneiden und im heißen Öl in einer beschichteten Pfanne rundherum hellbraun braten, dann herausnehmen. Die Zwiebelringe im heißen Öl goldbraun braten. Mit dem Fleischkäse auf dem Salat verteilen.

Den Salat noch lauwarm servieren. Lecker zu Brezeln und Bier!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Finkler-Klein

Sehr lecker und dann an heißen Tagen bei uns sehr beliebt, da erfrischend, sättigend und schnell zubereitet Danke für das Rezept

17.09.2020 08:41
Antworten
lalalalalalala

Hallo, sehr lecker wird es sicher öfters geben. Liebe Grüße Elfi

16.05.2020 21:10
Antworten
Ramborobin

Einfach nur zum niederknien 🤤🤤 5 Sternchen von mir *****

08.05.2020 13:26
Antworten
Lerry82

Omas Kartoffelsalat hat Konkurrenz bekommen.

08.04.2020 20:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Erstmal ist Fleischkäse = Fleischkäse und Leberkäse = Leberkäse mit einem bestimmten Anteil Leber drin. Weil aber Leberkäse in den Metzgereien (bei uns halt im Schwabenland) nicht so oft verlangt wird, hat es sich so ergeben, dass man mit Leberkäse auch oft Fleischkäse meint. Ich denke den muss man bestellen. Da ich persönlich keinen Fleischkäse mag, nehme ich lieber Lyoner. Mit dem Essig bin ich auch vorsichtig und gebe ihn esslöffelweise je nach Geschmack dazu. Der Salat schmeckt mir sehr gut, nicht nur im Herbst und im Winter, sondern auch im Frühling und im Sommer......lach!

25.09.2019 12:35
Antworten
kaddiey

Hallo! Ist Fleischkäse Leberkäse? Lg und danke!

23.06.2011 18:53
Antworten
kinghugo

In Bayern / Franken Leberkäse, aber wenn Du z.B. in Baden Leberkäse bestellst, schmeckt der wirklich nach Leber, deshalb dort Fleischkäse.

24.06.2011 13:06
Antworten
kaddiey

Ach? Gut zu wissen, dankeschön. :) Ich bin aus Österreich und die Bayern haben wohl den selben Leberkäse. Obwohl ein "echter" Leberkäse sicher auch mal spannend wäre. Liebe Grüße und danke!

24.06.2011 16:51
Antworten
britta512

Gut, daß es hier regional bewanderte Fachleute gibt, ich hätte googlen müssen. Ich selbst bin norddeutsch, für mich ist Fleischkäse = Leberkäse, und ich habe für das Rezept nie die Auswahl gehabt. Aber die Variante, bei der der Leberkäse nach Leber schmeckt, würde mich auch einmal interessieren!

24.06.2011 19:31
Antworten
IronRose

Hallo, vielen Dank für das prima Rezept. Die ganze Familie liebt´s deftig-würzig, da kam der Biergartensalat (auch im Winter) genau richtig! Hab keine Radieschen genommen (Göga mag sie nicht), sondern gegrillten Paprika. Ausserdem hab ich die Soßenmenge verdoppelt, damit´s auch schön "schmotzig" wird. War wirklich sehr lecker und die Brezeln haben prima dazu gepasst. Nochmals danke und liebe Grüße IronRose

15.12.2010 20:47
Antworten