Vegetarisch
Vegan
Beilage
Braten
Europa
Gemüse
Haltbarmachen
Italien
Party
Vorspeise
kalt
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini mariniert

Zucchini a scapece

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 10.08.2009



Zutaten

für
1 kg Zucchini
5 Knoblauchzehe(n)
4 EL Pfefferminze (frische Blättchen)
200 ml Olivenöl
4 EL Essig (Weinessig), milder, oder weißer Balsamico
Salz
wenig Peperoncini, gemahlen, nach Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Zucchini in nicht zu dünne Scheiben schneiden.
Pfefferminzblättchen und Knoblauch hacken, wenn möglich zusammen in einem kleinen Mixer zerhacken.

Ca. 4 EL vom Olivenöl erhitzen und die Zucchini portionsweise beidseitig braten, salzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zucchini lagenweise in ein Glas oder eine Schüssel geben und jede Lage mit etwas der Pfefferminz-Knoblauchmischung bestreuen. Mit ein paar Tropfen vom Essig und ein Hauch von Peperoncino würzen und einem Löffelchen vom Olivenöl beträufeln. Zum Schluss das restliche Olivenöl drüber geben und zusammendrücken, so dass die obere Schicht mit Öl bedeckt ist. Gut mit Klarsichtfolie abdecken. Mindestens zwei Tage im Kühlschrank marinieren lassen. Durch die Ölschicht ist es aber auch länger haltbar.

Passt wunderbar auf ein Antipasti-Buffet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Acubmas

Hallo :-) Habe gerade die Zucchini eingelegt und bin schon gespannt auf das Ergebnis. Es duftet schon mal sehr gut im ganzen Haus :-) Habe auch die Zutaten zusammen in den Mixer, um Zeit zu sparen :-) Ausserdem hab ich etwas mehr Knoblauch genommen. Wenn man sich an das Kilo Zucchini hält, passen die gut in ein Gurkenglas rein. Ich habe etwas mehr gemacht, weil sonst ein Zucchino übrig gewesen wäre. Der hat dann nicht mehr ganz reingepasst. Ein tolles und einfaches Rezept! LG

21.08.2016 11:46
Antworten
Acubmas

Die Zucchini waren der Hammer! Sind als Vorspeise beim Grillen super angekommen.

24.08.2016 19:59
Antworten
renimo

Hallo Uschi, die marinierten Zucchinis sind ein Traum! Die Minze passt geschmacklich wunderbar dazu und der "Hauch" Peperoncini gibt dem Ganzen noch den gewissen "Kick". ;-) Danke für das tolle Rezept! Gruß renimo

21.03.2015 12:10
Antworten
per_YOS

Ach dass ist was für mich - mich überrascht die Vielfalt von Zucchini immer wieder, deshalb ist sie auch eins meiner Lieblingsgemüse... Ein SuperRezept, Danke!!! 5*****

08.06.2013 16:24
Antworten
susisorglos2672003

ein super Rezept was ich nur so mache. Allerdings nehme ich auch noch 1-2 Zwiebeln die in Scheiben/Ringen auch schön braun in der Pfanne gebraten werden. Die werden dann auch in Lagen mit auf die Zucchinischeiben gegeben.

26.09.2012 20:11
Antworten
Lili_G

Hi, danke für das Rezept, das klingt sehr secker. Ich habe es gestern abend ausprobiert und bin schon sehr neugierig. Die Mischung mariniert gerade im Kühlschrank. Bei den "nicht zu dünnen" Scheiben habe ich ein wenig nachdenken müssen was das bedeuten könnte. Schlussendlich habe ich mich (auch angeregt durch die Fotos der anderen user) für 5mm bis max 1cm dicke Scheiben entschieden. Was meinst du, passt das? Bei der Marinade habe ich mir dann ein paar Arbeitsschritte gespart: ich wollte nicht jedesmal erst die Knoblauch-Minz-Mischung streuen und dann separat Essig träufeln und Öl träufeln. Stattdessen habe ich vorher alles zu einer Marinade vermischt, die sich dann mit einem einzigen Handgriff mit einem Löffelchen über jede Lage verteilen ließ. Das fand ich praktischer. Also es hat schon mal sehr lecker geduftet und sieht gut aus. Ich kann kaum erwarten es zu kosten...

07.08.2012 11:11
Antworten
UschiG

Hallo Lili, Ich habe anfangs die Zucchini dünn geschnitten. Sie waren natürlich schneller gebraten aber ich bemerkte, dass sie doch teilweise nach dem marinieren matschig waren. Schöner ist es , Scheiben von 8 bis 10 mm zu schneiden. Sie sind einfach appetitlicher und etwas bissfester. Sie werden Dir schmecken ;-) LG Uschi

07.08.2012 11:19
Antworten
Lili_G

Hallo Uschi, danke für die schnelle Antwort! Mittlerweile habe ich das Resultat gekostet, und finde es sehr gut! Die Scheiben sind angenehm bissfest, und die Würze ist gut. Nur etwas zu wenig Salz dürfte ich erwischt haben, aber das ist ja kein Problem, nachsalzen kann man ja immer noch. Wie lange sind denn die zucchini haltbar? Hast du da Erfahrungen? Evt würde ich nämlich gerne noch größere Mengen meiner (riesigen) Zucchiniernte so aufbewahren, wenn das geht. lg, Lili

09.08.2012 12:10
Antworten
LukasMeier

vielen dank hab das mal in südamerika gegessen und das rezept schon gesucht :)

01.06.2010 20:36
Antworten
angelika2603

hallo super rezept, ich lasse nur die Pfefferminze weg, und gebe mehr knofi dazu lg angelika

19.05.2010 19:19
Antworten