Speckknödel


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 10 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 10.08.2009



Zutaten

für
200 g Speck, durchwachsen
150 g Kochschinken
6 Brötchen oder 250 g Knödelbrot
3 Ei(er) (Größe L)
⅛ Liter Milch
30 g Butter
2 EL Mehl
1 EL Petersilie, gehackt
1 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
Salz und Pfeffer
Salzwasser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Speck und den Schinken in Würfel schneiden. In einer Pfanne anbraten, Petersilie und Schnittlauch kurz mitbraten, danach abkühlen lassen.

Knödelbrot oder klein geschnittene Brötchen mit heißer Milch übergießen und quellen lassen. Wenn das Knödelbrot etwas gequollen ist, mit den Eiern, Butter, Mehl, den Speck- und Schinkenwürfeln mischen, gut würzen und 30 Minuten ruhen lassen.

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Mit nassen Händen nicht zu große Knödel formen. In das heiße Wasser geben, den Ofen zurückstellen und die Knödel bei leicht siedendem Wasser, in 12 – 15 Minuten fertig garen. Heraus nehmen, abtropfen lassen und servieren. Dazu passt Sauerkraut oder in eine Rinderbrühe als Suppe.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Treppenfeind

sehr lecker, einzig verformen sich die Knödel bei mir beim Kochen extrem und sind danach nicht mehr wirklich rund

10.09.2019 17:49
Antworten
Guhrmoh

Öha! Tut mir leid, dann habe ich das falsch verstanden :-)

30.08.2014 11:50
Antworten
schasti

Es steht doch da, dass das Rezept ca. 10 Knödel ergibt. Portion heißt nicht zwangsläufig Portion für 1 Person. Bei den Kuchenrezepten steht auch meist 1 Portion für den gesamten Kuchen. LG Schasti

30.08.2014 09:04
Antworten
Guhrmoh

6 Brötchen und 3 Eier für eine Portion? Und dazu noch Speck und Schinken? Stammt diese Rezeptur aus der unmittelbaren Nachkriegszeit? Wie würde sich das auf die heutige Zeit aktualisiert lesen?

29.08.2014 20:00
Antworten
simone_oö

habe zum ersten mal überhaupt knödel gemacht und sind sehr gut geworden!!!! waren flaumig aber nicht zu weich -- so wie knödel halt sein müssen!!! sehr sehr lecker......

16.11.2012 14:05
Antworten
Germane50

Au Backe, bei der Portion muß einer aber richtig Hunger haben!

01.10.2012 18:47
Antworten
Nebelhexchen

Bergkäse in Würfel geschnitten dazu. Außerdem Speck mit 1 kl. gewürfelten Zwiebel anbraten. Zum Servieren dazugeben: flüssige Butter mit Parmesan und gemischter Salat.

02.04.2012 18:21
Antworten