einfach
Eintopf
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Kinder
raffiniert oder preiswert
Reis
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würziger Gemüse - Reis - Topf

eine Eigenkreation

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 10.08.2009



Zutaten

für
400 g Reis, Basmati-
600 g Tomatensauce, würzige
1 Paprikaschote(n), rot
2 große Frühlingszwiebel(n)
2 Karotte(n)
1 große Zucchini
600 ml Wasser
Salz und Pfeffer
evtl. Paprikapulver
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Frühlingszwiebeln in Ringe, die Karotten in dünne Scheiben, die Paprika und die Zucchini in Würfel schneiden.

Die Zwiebeln und Karotten in etwas Öl anbraten, dann das restliche Gemüse zufügen und mit anbraten. Den rohen Reis darüber geben, das Wasser zugießen, die Tomatensauce unterrühren, würzen, aufkochen lassen und dabei umrühren, damit sich der Reis nicht am Boden festsetzt. Danach bei schwacher Hitze in 20-25 Minuten den Reis ausquellen lassen. Dabei auch wieder ab und zu umrühren.

Vor dem Servieren nochmal abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cookiecat1981

super lecker und toll zum abwandeln und immer wieder experimentieren :-) habe nur biogemüse genommen,dadurch kam so ein richtig toller frischer geschmach zur geltung! ich habe statt der tomatensoße passierte tomaten genommen und mit einer italienischen kräutermischung,etwas knoblauch,paprikagewürz und einen hauch chilli vorsichtig ein paarmal nachgewürzt. ich musste auch etwas mehr wasser nachkippen,lag vielleicht daran,dass ich langkorn statt basmatireis genommen habe. als das essen fertig war,habe ich es von der herdplatte genommen und noch gewürfelten schafkäse untergemischt :-) das war sehr,sehr lecker :-) nächstes mal mache ich es wieder so und schaue dann mal wie es noch zusätzlich mit schwarzen oliven,ein paar pepperoni und knobibrot als beilage schmeckt :-) danke für das tolle rezept!lg

29.04.2019 13:20
Antworten
Julingska

Super! Ideal für die günstige und dennoch gesunde Studentenküche. Ich bin normalerweise total schlecht im Kochen, aber dieses Rezept ist super einfach und richtig lecker. Also auch gut für Anfänger geeignet. Die Tomatensoße hab ich mit Tomatenmark, Ajvar und Wasser selbst gemischt. Großes Lob! :)

04.04.2017 19:41
Antworten