Kartoffel - Knoblauch - Kugeln


Rezept speichern  Speichern

eine Beilage für Fleisch- oder Fischgerichte, Salate oder als Amuse

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. pfiffig 10.08.2009



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
5 Knoblauchzehe(n)
50 ml Milch
1 Eiweiß
2 EL Mehl
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Wasser oder Brühe garen.
Knoblauchzehen pellen und 15 Minuten in Milch garen. Ggf. noch etwas Milch hinzufügen, sollte die Milch zu schnell verkochen.
Die Kartoffeln zu Püree stampfen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.
Knoblauch pürieren.
Eiweiß verquirlen.

Aus dem Püree Kügelchen formen. In jede Kugel ein kleines Loch drücken und etwas von der Knoblauchmasse hineinfüllen. Die Kugeln erst in Mehl, dann in Eiweiß wälzen und in reichlich Olivenöl ausbraten, so dass sie von allen Seiten goldbraun sind.

Schmeckt als Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten, zu Salat oder als Amuse.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, spontan nachgekocht, weil ich dringend Eiweiß und Kartoffeln verbrauchen musste und alles andere auch da hatte. Sehr lecker, aber ich würde beim nächsten Mal die Knoblauchpaste der Einfachheit halber auch einfach in die Masse kneten. Lieben Dank parmigiana

07.12.2020 18:32
Antworten
schaech001

Hallo, ich hatte nur 1 Portion zubereitet. Den Knoblauch püriert und dann einfach unter die Kartoffelmasse geknetet. Bei mir wurden die Kugeln nicht so schön goldbraun wie auf dem Foto, waren aber sehr lecker. Liebe Grüße Christine

18.06.2016 16:03
Antworten
jienniasy

Hallo, wir hatten Zander und Pilze zu diesen Kugeln und fanden sowohl die Kugeln als solche, als auch die Kombination, sehr lecker. Danke für das schöne Rezept! LG jienniasy

21.02.2014 00:40
Antworten
sarieden

Kann man die Kugeln vielleicht auch Backen? Wäre auch fettärmer :).

12.12.2013 02:29
Antworten
Bikergirl79

Das ging fix. Vielen Dank für die Antwort. Knobi und Kartoffeln habe ich noch da und am Sonntag soll es Schaschlik geben. Passt sicher gut und dann werde ich es mal probieren!

27.08.2009 21:46
Antworten
Wüstensohn

Meistens ist so wenig Milch übrig, dass kaum noch was da ist zum Abgießen - dann püriere ich den Knoblauch mit der Milch. Ansonsten die Milch abgießen.

27.08.2009 21:33
Antworten
Bikergirl79

Wird der Knobi mit der Milch püriert oder wird die Milch vorher abgegossen? LG

27.08.2009 21:27
Antworten
Wüstensohn

Das Kochen in Milch sorgt dafür, dass der Knoblauch weiß bleibt. An Geschmack verliert er etwas, wenn man ihn vorher noch blanchiert (ggf. mehrfach, jedes Mal mit neuem Wasser). Du kannst auch weniger Zehen nehmen, solltest die Masse dann aber mit etwas Schmand o.ä. strecken, damit sie reicht.

12.08.2009 10:14
Antworten
carrara

Hallo, das hört sich wirklich lecker an - aber eine Frage habe ich trotzdem noch: wird der Knoblauch durch das Kochen in Milch in seiner Intensität gemildert? Denn eigentlich sind 5 Zehen ja doch recht viel, wenn man am nächsten Tag unter Leute gehen möchte. LG Carrara

12.08.2009 10:00
Antworten