Vegetarisch
Aufstrich
Frucht
Frühling
Frühstück
Haltbarmachen
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grapefruit - Holunderblüten - Gelee

sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.08.2009



Zutaten

für
¾ Liter Grapefruitsaft, möglichst pink Grapefruit, sieht besser aus
12 Holunderblütendolden
1 Pck. Zitronensäure
500 g Gelierzucker, 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 10 Minuten
Die frisch gepflückten Dolden ca. 24 Std. im Saft ziehen lassen. Nicht waschen, nur Tierchen abschütteln, daher nicht gerade an der Hauptverkehrsstraße pflücken!

Am nächsten Tag die Dolden durch ein Tuch abseihen und auswringen.
Zitronensäure und Gelierzucker zum Saft geben und nach Anweisung auf der Packung das Gelee kochen und abfüllen.

Ergibt ca. 1 Liter Gelee.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, Ich hatte zufällig noch Grapefruitsaft da und der Holunder blüht (gerade) noch...also schnell Dein Rezept ausprobiert. Sehr lecker ist es geworden und die Farbe super. Liebe Grüße Christine

13.06.2019 15:47
Antworten
Blauhilde

Jetzt steht das Gelee abgefüllt in sechs 150-ml-Gläsern in der Küche und kühlt ab. Ein klein wenig zum Kosten ist mir geblieben und ich bin begeistert. Ich liebe diesen herben Geschmack und nehme beim nächsten mal vielleicht Glierzucker 3:1, um die herbe Note noch mehr zu unterstreichen. Aber das ist Geschmacksache und das Rezept ist im Prinzip perfekt - das gibt auch die entsprechenden Sternchen :-) Bei der Zitronensäure nahm ich übrigens 2 leicht gehäufte Tl. Vielen Dank für den Tipp und die schnelle Antwort! Blauhilde

20.06.2012 22:37
Antworten
pittyom

1 Pckch ist 5 g, aber du kannst auch gern etwas mehr nehmen, schadet nicht :D

19.06.2012 18:36
Antworten
Blauhilde

Eben war ich noch kurz vor dem Gewitter Holunderblüten pflücken, weil ich das Rezept unbedingt ausprobieren will. Der Pink-Grapefruit-Saft steht schon bereit. Nun bin ich am Zweifeln, wieviel 1 Pck. Zitronensäure ist. 5g oder 1 Tl., gestrichen oder gehäuft? Leider bekam ich nur lose Zitronensäure in einer 100g-Dose. Das ist mit Sicherheit zu viel! Ich hoffe, dass mir bis morgen jemand helfn kann, sonst muss ich mich geschmacklich vielleicht rantesten? Lieben Dank für Euren Rat schon mal im Voraus Blauhilde

19.06.2012 18:32
Antworten
pittyom

und soooooo gesund!

25.06.2010 20:00
Antworten
alexundflo

Guten Morgen Pittyom, das ist bestimmt auch sehr lecker. Ich mag den Geschmack von Holunder. Liebe Grüße Alexundflo

25.06.2010 06:12
Antworten
pittyom

freut mich sehr, danke! ich habe dies Jahr auch wieder reichlich Vorräte davon angelegt... und neue Varianten erfunden: z.B. Erdbeer/Rhabarber/Holunderblüte mit Zitrone :)))

24.06.2010 22:09
Antworten
alexundflo

Hallo, ich habe das Rezept nachgekocht und muss sagen, sehr lecker. Ich bin ganz begeistert. Liebe Grüße Alexundflo

24.06.2010 21:11
Antworten