Braten
fettarm
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüsebratling

Durchschnittliche Bewertung: 3.46
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.09.2003 595 kcal



Zutaten

für
500 g Gemüse (Mischgemüse)
250 ml Gemüsebrühe
500 g Mozzarella
4 Ei(er)
125 g Käse (Emmentaler), gerieben
Majoran
Petersilie
Dill
Estragon
Salz und Pfeffer
Muskat
Cayennepfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
595
Eiweiß
39,98 g
Fett
43,19 g
Kohlenhydr.
11,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Gemüse in kleine Würfel schneiden und in der Gemüsebrühe bissfest garen. In einer Schüssel Gemüse gut abtropfen lassen und den mit einer Gabel zerdrückten Mozzarella unterheben. Die geschlagenen Eier, Gewürze, Kräuter und zum Binden Semmelbrösel untermischen. Den geriebenen Emmentaler unter die Masse geben und noch mal abschmecken. Bratlinge formen. In heißem Fett in einer Pfanne auf beiden Seiten goldgelb backen.
Dazu schmeckt Kräuterreis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Etuwips

Habe heute das erste Mal Gemüsebratlinge gekocht, fande sie echt lecker. 😋 Aus TK - Erbsen,Karotten u.Mais-Mischung zum Schluss noch Semmelbrösel untergemischt da die Masse sonst zu matschig war. 😋 Dazu gab es Kräuterquark u. Pellkartoffeln.

09.10.2019 17:36
Antworten
MaryJane7980

Ich habe die Bratlinge heute gemacht und sie waren ganz gut, aber nächstes Mal werde ich sie anders würzen, diese Gewürzmischung traf nicht so ganz meinen Geschmack. Da mir das Rezept aber gefällt, werde ich ein bisschen rumbasteln, bis es genau passt.

21.02.2014 22:24
Antworten
simi39

Bruzzeln gerade in der Pfanne und sehen sehr lecker aus. :) Wird es morgen geben. LG simi

17.05.2011 17:07
Antworten
simi39

...und die schmecken voll lecker.... habe statt den Mozzarella unter den Teig zu mischen, den in Würfel geschnitten und in die Mitte als Füllung reingemacht. LG simi

17.05.2011 17:51
Antworten
Mamammhh

Habe ich gestern abend gemacht - kam sehr gut an. Dazu gab´s Kräuterquark. Als Gemüse habe ich Möhren, Kohlrabi und Zucchini verwendet - hatte die Würfel aber wohl etwas zu groß gelassen. Fürs nächste Mal weiß ich das aber!

02.02.2011 08:06
Antworten
giggerle

Hallo, auch uns haben die Bratlinge sehr gut geschmeckt. Ich habe Zucchini, Kohlrabi und Möhren verwendet. Bei den Kräutern mußte ich ein wenig variieren, hatte nicht alle zu Hause. Dazu gab es Reis mit einer Currysoße. Danke für Dein Rezept! Gruß Giggerle

15.02.2006 12:08
Antworten
Herta

Hallo Spatz Danke für das Bild Gruß Herta

26.09.2005 20:31
Antworten
Herta

Mache sie mit und ohne Panade. Beides schmeckt. Gruß Herta

06.02.2005 22:39
Antworten
sundream2

Hallo Herta, die Bratlinge waren super - da ich nicht genau wußte ob sie beim Braten zusammenhalten, hab ich sie noch kurz durch Semmelbrösel gezogen. Dazu eine leckere süß-saure Sauce und Reis *mjamm*. LG Katharina

26.11.2004 19:23
Antworten
putzi74

Hallo Herta! Klingt lecker, Dein Rezept! Nur eine Frage: läuft der Käse nicht aus und verteilt sich dann beim Braten in der Pfanne? Oder sollte man nach dem Formen die Bratlinge nochmals in Semmelbrösel wenden? Liebe Grüße, Putzi74

08.06.2004 13:13
Antworten