Vorspeise
kalt
Vegetarisch
USA oder Kanada
warm
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Fingerfood
Vegan
Snack
Vollwert
Mittlerer- und Naher Osten
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Würzige geröstete Kichererbsen

glutenfrei, laktosefrei, nussfrei und eifrei, lecker knusprig und voller Ballaststoffe

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 77 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.08.2009 117 kcal



Zutaten

für
1 Dose Kichererbsen
1 EL Olivenöl
1 EL Meersalz oder Fleur de Sel
2 TL Gewürzmischung n. B., Garam Masala oder Curry, Chili...

Nährwerte pro Portion

kcal
117
Eiweiß
5,73 g
Fett
3,69 g
Kohlenhydr.
14,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Kichererbsen im Sieb spülen und gut abtropfen lassen. Trocken tupfen.

Die Kichererbsen in einen Ziploc-Beutel füllen und das Olivenöl hinzufügen, schütteln bis alles gut verteilt ist und anschließend den Inhalt auf ein Backblech streuen und 30-45 Min rösten.
Alle 10 Min wenden und die Kichererbsen rütteln damit sie nicht verbrennen. Genau beobachten und erst rausnehmen, wenn sie wirklich knusprig sind.
In eine Schüssel geben und mit den Gewürzen und Salz bestreuen und schön mischen bis alles gut verteilt ist und servieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DieHerrin

Habe sie grade fertig gestellt. Hmmmm. Gewürzt hab ich Sie mit einem Löffel Garam Massala, Salz und etwas Cumin(Kreuzkümmel)

22.05.2020 15:52
Antworten
Twinkle09

Haben wir heute ausprobiert. Einfach nur lecker 😋. Haben sie mit Salz und paprika edelsüß gewürzt. Könnte mir aber auch ein kräutersalz gut dazu vorstellen. 5***** 😊

15.05.2020 18:48
Antworten
iamarctic

Wow! Von nun an wird es diese Kichererbsen bei uns häufig geben, da mein Mann auf knusprige Snacks wie z.B. Wasabi-Nüsse steht. Da bietet sich diese proteingeladene fettarme Alternative an. Kinderleicht und super lecker! Man kann die Kichererbsen bestimmt auch süß (mit Ahorn-/Agavensirup und Vanille/Zimt) zubereiten.

17.04.2020 20:59
Antworten
twinkle30

freut mich so sehr das es gut geschmeckt hat!!! die süße variante klingt spannend

19.04.2020 18:23
Antworten
twinkle30

Danke für dein Feedback - freut mich

19.04.2020 18:22
Antworten
Tensie

Wie lang ist sowas denn dann haltbar?

28.10.2009 15:35
Antworten
twinkle30

Hallo Tensie die halten sich eine Weile - aber ich habe sie nie wirklich länger als 2-4 Tage gehabt... Wenn man sie in Tupper an einem dunklen trockenen Raum aufbewahrt müsste das ein paar Tage gehen... LG Twinkle

30.10.2009 06:25
Antworten
Dänschl

Also, ich hab sie vor ein paar Wochen gemacht und dann in einem Glas mit Schraubverschluss aufbewahrt und immer wieder ein paar gegessen. Gestern hab ich die letzten verputzt und sie haben noch geschmeckt wie am ersten Tag. Kann also guten Gewissens behaupten, dass sie ein paar Wochen halten :-)

15.09.2011 20:55
Antworten
andy67

Hallo, toller Snack!!!!!Danke für die Idee! LG Andrea

28.10.2009 08:45
Antworten
twinkle30

ich freue mich das es Dir geschmeckt hat Andrea!!

28.10.2009 10:56
Antworten