Backen
Brot oder Brötchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brot

ohne Sauerteig, sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 80 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.08.2009



Zutaten

für
150 g Roggenmehl Type 1370
350 g Weizenmehl Type 550
500 g Weizenmehl Type 1050 oder 1200
800 g Wasser
10 g Hefe, frische
20 g Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten Kalorien pro Portion ca. 3388 kcal
Die Mehle miteinander mischen.

200 g Wasser mit der Hefe und etwas Mehl zu einem Vorteig anmischen und 2 Stunden gären lassen.

Den Vorteig mit allen anderen Zutaten zu einem weichen Teig kneten und 1,5 Stunden gären lassen. Jeweils nach 30 Minuten den Teig einschlagen.

Den Ofen auf 240 Grad vorheizen.

Nach der Gärzeit den Teig in 2 gleich große Stücke teilen und mit Mehl locker rund drehen. Die Laibe auf ein Backblech setzen und in den heißen Ofen schieben. 10 Minuten bei 240 °C backen dann den Herd auf 200 Grad herunter schalten und in weiteren ca. 50 Minuten die Brote fertig backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luigi-al

Das Brot wird so gut. Danke für dieses Rezept

21.09.2019 18:35
Antworten
piloilo

Hallo, ich habe das Brot heute zum ersten Mal gebacken, leider habe ich die Mehlsorten nicht ganz so gefunden wie im Rezept angegeben. Habe ein Vollkorn Weizenmehl genommen und Roggenmehl 1150 und Weizenmehl 550, zusätzlich habe ich wie in den Kommentaren empfohlen etwas Brotgewürz dazu gegeben. Super, bin völlig begeistert von dem Brot. Allerdings ist es mir etwas dicht geworden. Kann mir jemand sagen, liegt das an der abgeänderten Mehlkombi oder das ich vllt auf Umluft gebacken habe oder das ich nach dem gären nochmal leicht geknetet habe. Auf jeden Fall ist das unser Stammbrot zukünftig. Sehr schönes Rezept. Vielen Dank dafür.

29.05.2019 10:42
Antworten
kerry13

Hallo, habe dein Brot jetzt schon zum 2. Mal gebacken und ich muß sagen das Rezept gefällt mir super gut! Hatte noch 1TL von meinen leckeren Brotgewürz dazu getan. Außerdem hatte ich diesmal nur 1150 Roggenmehl verwendet und brauchte dem entsprechend auch weniger Wasser. Der Hefegehalt reicht völlig aus als Triebkraft und gute Brote brauchen nun einmal Zeit! Danke für das tolle Rezept! LG Kerry :-)

13.05.2019 17:49
Antworten
DolceVita4456

Ich habe das Brot aus der halben Zutatenmenge gebacken, so hatte das Brot eine gute Größe für 2 Personen. Lediglich etwas weniger Wasser habe ich genommen. Die Backzeit hat prima gepasst. Alles in allem ein schönes, aromatisches Brot, das ich gerne wieder backen werde. Danke für das Rezept. LG DolceVita

28.04.2019 09:51
Antworten
DolceVita4456

Noch vergessen: Ich habe das Brot in einer Kastenform gebacken.

28.04.2019 09:52
Antworten
HansenWurst

was meinst du mit 'Jeweils nach 30 Minuten den Teig einschlagen. ' ? Danke / Dirk

28.12.2010 01:01
Antworten
weiherfanfare

hey, du hast den teig sicher in ner schüssel? du gehst mit nassen/ mehligen händen an einem ende der schüssel in den teig und schlägst ihn auf die andre seite, und einmal von links nach rechts oder umgekehrt, aber ohne fest drauf zudrücken! vg klaus

28.12.2010 14:46
Antworten
weiherfanfare

hey, du hast den teig sicher in ner schüssel? du gehst mit nassen/ mehligen händen an einem ende der schüssel in den teig und schlägst ihn auf die andre seite, und einmal von links nach rechts oder umgekehrt, aber ohne fest drauf zudrücken! vg klaus

06.01.2011 12:44
Antworten
Vollwert-Drauf

Hallo, Brot war sehr lecker! Liebe Grüße Tina

02.08.2010 05:22
Antworten
shopgirl61

Hallo, hat prima geklappt, sehr lecker das Brot. Ein Brot hat den ersten Abend gar nicht überlebt, so schnell war es weggefuttert. LG shopgirl61

06.03.2010 11:35
Antworten