Aprikosen - Paprika - Chutney


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 07.08.2009



Zutaten

für
1 kg Paprikaschote(n), orange und gelb gemischt, entkernt und geschält gewogen
300 g Aprikose(n), getrocknet
350 ml Weißwein, trocken, oder Wasser bzw. beides gemischt
30 g Chilischote(n), entkernt gewogen, in winzige Würfel geschnitten
150 g Schalotte(n), in Würfel geschnitten
15 g Knoblauch, fein gewürfelt
60 g Ingwerwurzel, fein gewürfelt
150 ml Limettensaft
200 ml Orangensaft
100 g Rohrzucker, braun
50 g Gelierzucker, 2:1
10 g Currypulver
10 g Kurkuma
5 g Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Paprika in kleine Stücke von ca 1/2 cm Kantenlänge schneiden.
Aprikosen im Weißwein aufkochen, ca. 1/2 Stunde ziehen lassen, dann in kleine Würfel schneiden.
Alle Zutaten - außer dem Gelierzucker - in einen Kochtopf geben, aufkochen und dann bei kleiner Hitze ca. 1/2 bis 3/4 Stunde vor sich hin köcheln lassen. Den Gelierzucker zum Schluss hinzufügen und noch mal 4 Minuten mitkochen. Heiß in Gläser füllen.

Hält ca. 1 Jahr.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Diana M.

Danke ;-)

26.09.2013 10:54
Antworten
elschen

Hallo Diana, das kannst Du auch machen. Du brauchst es dann nicht unbedingt einzukochen, müsstest aber am besten nach dem Verschließen die Klammern drauf lassen. Oder Du kochst es 20 - 30 Minuten bei 80°C ein. Das müsste reichen. Wenn Du dabei das Chutney kochend heiß einfüllst, kann das Wasser im Einkochkessel genauso heiß sein. Dann wird die Temperatur, ab der die Einkochzeit gerechnet wird, schneller erreicht. Ob Du Gelierzucker nimmst oder nicht, ist eigentlich egal. Du kannst den auch durch normalen Zucker ersetzen. Lieben Gruß Els'chen

25.09.2013 18:09
Antworten
Diana M.

Hallo, könnte ich das Chutney auch in kleine Weckgläser füllen & einkochen? Wie müsste ich dann nach dem Abfüllen vorgehen? Fällt dann der Gelierzucker weg? Danke! ;-)

25.09.2013 17:30
Antworten
baumkuchen1

Hallo Ich hab gerade dieses Chutney probiert, was ich bereits im Juli gemacht hab und finde es super lecker. Es hat einen sehr ausgewogenen Geschmack von vielen verschiedenen Nuancen. Leichte Schärfe, das Süße, die Paprika, einfach nur Köstlich. Das passt zu vielem wie Fleisch, Käse, oder mal einfach so auf´s Brot. Vielen Dank für das vielseitige Rezept. Ich habe frische Aprikosen verwendet. Das werde ich nochmal machen, aber in großer Menge. Mein Bild wurde leider gelöscht, werde ein Neues hochladen. Lieben Gruß baumkuchen1

23.09.2013 21:42
Antworten
vanzi7mon

Hallo, ein köstliches Chutney. Ich esse es gerne mit Laugengebäck und Salat. LG vanzi7mon

27.07.2013 14:35
Antworten
Ela*

Die Zutatenliste ist korrigiert worden. Gruß Ela* Chefkoch.de

10.09.2012 10:48
Antworten
elschen

Ich habe heute mein eigenes Rezept wieder nachgekocht. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich ein Fehler in der Zutatenliste eingeschlichen hat. Es muss heißen: 350 ml Weißwein, oder Wasser, odr auch beides gemischt und die 350 ml Wasser, die unter dem Orangensaft stehen, entfallen.

10.09.2012 08:39
Antworten