Hauptspeise
Sommer
Italien
Europa
Spanien
kalorienarm
fettarm
Fisch
Grillen

Rezept speichern  Speichern

Calamari alla griglia

gegrillter Tintenfisch, auch für Scampi geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 79 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.10.2009



Zutaten

für
2 m.-große Calamarituben

Für die Marinade:

½ Zitrone(n), unbehandelt
3 EL Olivenöl, gutes
1 Zehe/n Knoblauch, frisch
etwas Petersilie
Salz
Rosmarin
Salbei

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Wer das Glück hat frische Calamari zu bekommen, der sollte unbedingt zugreifen! In diesem Fall die Calamari am besten gleich vom Fischmann eures Vertrauens ausnehmen lassen. TK-Calamari sind aber auch ganz ok.

Wer die Calamari selbst vorbereiten muss oder möchte, folgendermaßen vorgehen: Die Tintenfische waschen und einzeln mit einer Hand fassen. Mit der anderen Hand Kopf und Fangarme vorsichtig abziehen. Den Kopf wegwerfen. Den transparenten Tintenbeutel und das Rückgrat aus dem Körper entfernen. Die Tuben dabei ganz belassen. Die äußere braune Haut abschälen und nochmals unter kaltem Wasser waschen.

Die Fangarme können, je nach Belieben und Größe zerkleinert oder bei kleinen Calamari auch im Ganzen, ebenfalls mariniert und gegrillt werden.

Für die Marinade nun die Knoblauchzehen durchpressen, die Petersilie klein schneiden und beides mit dem Saft einer halben Zitrone, dem Olivenöl, etwas Salz und je nach Geschmack mit etwas Rosmarin und/oder Salbei vermischen und den Tintenfisch damit mehrere Stunden marinieren. Bei einer größeren Menge nicht zu viel Zitrone nehmen, sonst wird´s leicht zu sauer.

Wer es gerne etwas raffinierter möchte, der kann die Tuben dekorativ einschneiden. Dazu braucht man nur zwei große Küchenmesser: Das eine Messer legt man in die Tube und mit dem anderen Messer schneidet man die Tuben einseitig alle 1 bis 2 cm ein. Wer dann noch jeden zweiten Einschnitt an der Seite durchtrennt, hat ein besonders interessantes Kunstwerk am Teller.

Danach einfach kurz auf den Grill oder in die Pfanne und genießen!

Wir mögen dazu am liebsten Rosmarinkartoffeln und Blattspinat oder auch nur einen großen grünen Salat und Baguette.

Super gut passen übrigens auch Scampi dazu! Schon hat man eine kleine Fischplatte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KNan

Vielen Dank! Das ist ein sehr gutes Rezept, ich habe es genau so nachgekocht, wie es hier steht, und ich fand es großartig!

10.02.2020 10:11
Antworten
küchen_zauber

Ich habe heute an der Fischtheke Tintenfischtuben bekommen, die aber scheinbar auch nur TK Ware waren. Habe das erste Mal Calamari zuhause gemacht. Was soll ich sagen? Es ist alles super gelungen und hat toll geschmeckt. Weich waren sie auch. Ich habe sie in der Grillpfanne gemacht. Danke fürs Rezept! Mache ich definitv wieder! LG

02.10.2019 19:28
Antworten
Feinschmecker2505

Bei mit sind sehr gelungen , aber ich schneiden Sie von beiden Seiten ein . Du kannst sie auch mit Gemüse der Region füllen . Ganz Klein schneiden und gut würzen und füllen . Und individuell der Grillpfanne von beiden Seiten 4 Minuten von beiden anbraten . Vom Herd ziehen und von der Restwert, es ziehen lassen .

30.09.2019 20:06
Antworten
Koelkast

Sehr lecker, allerdings waren sie auf dem Kontaktgrill etwas fest...bei 3 min Grillzeit....nächstes mal werde ich den Tipp ausprobieren, die Tuben 2 min in Wasser vorzugaren....4****

02.09.2019 10:35
Antworten
Erdbeere79

Ich habe vor wenigen Wochen bei Lidl welche bekommen, da hatten sie grad "griechische Wochen". Im regulären Programm sind die dort leider auch nicht.

24.05.2020 10:26
Antworten
GourmetKathi

Ich war total begeistert! Ein super tolles Rezept! ich hatte noch nie selbst calamari gemacht und sie sind super geworden! Vielen Dank! Bei mir gabs als Beilage nach südländischer Manier Mangold und Kartoffeln! Foto folgt! glg Kathi

16.06.2010 21:38
Antworten
zwergenmuomi

Hallo Kathi - das sieht wirklich oberlecker aus! Da krieg - ich ja gleich Appetit! Lieben Dank und viele Grüße

15.08.2010 08:36
Antworten
GourmetKathi

Deine Fotos sehen ja viel besser aus als meine, deswegen hab' ich das Ganze ja überhaupt erst so probiert wie du es beschreibst!;-) Danke dir für das tolle Rezept, wie gesagt mit Beilage Kartoffeln und Mangold sehr lecker! Liebe Grüße! Kathi

16.08.2010 12:51
Antworten
grassi

Hallo, auf der Suche nach einem Calamari-Rezept bin ich auf Deine Variante gestossen. Schönes, leckeres und einfaches Rezept. Habe gestern 1 Kilo frische Calamari gekauft, ganz kleine Exemplare. Leider ist das Wetter zum Grillen nicht so geeignet .... vielleicht mache ich sie diesmal in der Pfanne. Viele Grüße grassi

15.05.2010 10:24
Antworten
zwergenmuomi

Hallo grassi - Kontaktgrill geht super!! Mach ich immer so, wenn kein Grillwetter ist ;o)) Lass Dirs schmecken! Liebe Grüße

15.05.2010 11:44
Antworten