Riz Gras


Rezept speichern  Speichern

deftiges Hauptgericht, gut für Partys

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 07.08.2009



Zutaten

für
1 ½ kg Hähnchenschenkel ohne Haut, jeweils in 2 Teile geschnitten
6 Möhre(n)
1 Aubergine(n), geviertelt
4 Zwiebel(n)
1 kleiner Weißkohl, in Stücke geschnitten
1 Dose Tomatenmark (2-fach konzentriert)
3 Tomate(n), frische, geschält, zerdrückt
5 Knoblauchzehe(n), gepresst
8 Maggi cubes oder
4 Würfel Brühe, fette
4 Lorbeerblätter
7 Tasse/n Reis (Jasminreis oder Basmatireis, ca. 1 kg)
etwas Wasser
1 Bund Petersilie, gehackt
1 EL Senf
180 ml Öl
Salz und Pfeffer
viel Paprikapulver
3 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Hähnchen mit Senf, 2 Knoblauchzehen, 2 Maggi cubes (gibts in Afroshops und indischen Läden), Salz, Pfeffer, 1 geriebenen Zwiebel und etwas Petersilie marinieren.

Die Möhren schälen und je nach Größe in 6 - 8 Teile schneiden. Den Weißkohl, die übrigen Zwiebeln und die Aubergine zerkleinern (die Aubergine nicht zu klein schneiden!).

Das Fleisch kurz im Öl knusprig anbraten, dann die Zwiebeln, den Kohl und die Möhren im geschlossenen Topf schmoren lassen, bis die Möhren bissfest sind. Dann Tomate, Tomatenmark, Petersilie, Lorbeerblätter, Maggi cubes, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Paprika zur mit in den Topf geben und unter Rühren etwas köcheln lassen.

Dann das Wasser zugießen, aufkochen und die Aubergine zugeben. Das Ganze dann ca. 20 - 25 Minuten auf höchster Stufe im geschlossenen Topf kochen lassen.

Das Gemüse und das Fleisch aus der Soße nehmen und die restliche Soße durch ein Sieb in den Topf abgießen. Etwas von der Soße mit zum Fleisch geben (lieber erstmal etwas mehr).

Dann den Reis (vorher in etwas Wasser einweichen) in die Soße geben und auf Stufe 1 - 2 ziehen lassen, bis der Reis gar ist. Den Topf mit etwas Frischhaltefolie und dem Deckel abdichten und ab und zu umrühren. Sollte der Reis nicht gar werden, noch etwas Soße zugeben, gut umrühren und weiter ziehen lassen.

Wenn direkt serviert wird: Den Reis auf einer großen Platte anrichten und das Gemüse mit dem Reis darüber geben.

Bei Partys oder zum späterem Verzehr Reis und Gemüse getrennt aufbewahren, sonst weicht der Reis zu sehr durch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Habe den Riz Gras letzten Winter mal ausprobiert. Und konnte damit meine Esser hier nicht überzeugen. Es war uns zu ölig und zu "würfellastig". Werde hier noch ein wenig rumtüfteln.

04.09.2017 16:33
Antworten
m-eisbaer

Hallo, habe das Rezept letztens mit einer Freundin nachgekocht, wenn auch etwas abgewandelt. Hatten keine Maggi cubes (Wo gibt's die eigentlich in Deutschland??) und Knoblauch mag ich nicht und den wir haben den Reis nicht nach Rezept gemacht, da wir noch anderen Reis über hatten, den wir verwerten wollten. Also wir fanden es super lecker, auch wenn wir bei weitem nicht so viel Öl genommen hatten (selbst wenn das rezept nun fetter Reis heißt :D - aber das kenne ich auch von den westafrikanischen Gerichten so, musste meinem gambischen Freund auch erst einmal das Kochen mit wenig Öl beibringen :D). Vielen Dank für's Reinstellen :). lg

12.02.2017 18:04
Antworten
aminatou

Die Maggi Cubes schmecken etwas deftiger :) Wenn du Ingwer magst kannst du ihn sicher nehmen, ansonsten lass Lorbeer einfach weg. Das Gericht schmeckt auch sehr gut mit Rindfleisch oder Fisch :)

23.04.2013 17:19
Antworten
bissfest

Hallo Aminatou, klingt sehr lecker und interessant. Hast Du eine Idee, ob es einen Unterschied gibt zwischen "deutschen" Maggi-Würfeln z.B. Rinderbrühe und den von dir beschriebenen "cubes" aus dem Asia-Shop? Und zweitens mag ich gar keinen Lorbeer, er riecht mir zu säuerlich (schüttel); womit könnte ich den ersetzen??? Könnte ich auch Ingwer und Zimt nehmen? Viele Grüße Bissfest

09.09.2011 21:30
Antworten
ram81

Hab's gestern nachgekocht/hatte noch Honig zugefügt....und es schmeckt wirklich gut! Ich denke auch das es mit jedem Gemüse gut schmeckt.....und man sollte auch mit den Gewürzen experemtieren....ein bisschen Rosmarin und Thymian z.B. dazu.... Und am Anfang mit weniger Wasser austesten...gerade wenn man den Reis seperat serviert!!! LG ram81

16.07.2010 15:12
Antworten
aminatou

gras = Fett, Riz = Reis ist französich ;-) Stammt eigentlich aus dem Senegal,aber ich hab es in Guinea das erste mal gegessen :-)

03.04.2010 20:51
Antworten
Batul

hallo, darf ich fragen woher dieses rezept stammt? und was das wort gras bedeutet? riz=reis in arabisch das ist klar, aber gras???? danke für antwort bye anjulie

01.10.2009 14:33
Antworten