Auberginen Yu Xiang


Rezept speichern  Speichern

Yu Xiang (= nach Fisch duftend) ist eine bestimmte Zubereitungsart aus Sichuan (Zentralchina).

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 07.08.2009



Zutaten

für
500 g Aubergine(n)
6 EL Pflanzenöl
2 Frühlingszwiebel(n), das Weiße davon
4 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, frischer (ca. 3 cm)
2 TL Sauce (Scharfe Bohnensauce)
200 g Hackfleisch vom Schwein
2 TL Speisestärke
2 EL Wasser
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 TL Reisessig oder Weißweinessig
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer
1 EL Sojasauce
1 Tasse Brühe oder Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
500 g Auberginen waschen und in 5 cm große, runde Stücke schneiden. Diese Stücke der Länge nach in 8 Spalten schneiden.

In einem Wok 4 EL Pflanzenöl erhitzen und die Auberginen bei mittlerer Temperatur pfannenrühren, bis sie ein glasiges Aussehen haben. Herausnehmen und zwischen Küchenpapier entfetten.

Inzwischen die weißen unteren Teile von 2 Frühlingszwiebeln, 4 Knoblauchzehen und ein 3 cm langes geschältes Stück Ingwer fein schneiden. 1 TL Salz, 1 TL Zucker, 1 TL Reisessig, 1 Prise schwarzer Pfeffer, 1 EL Sojasoße und 1 Tasse Brühe oder Wasser mischen.

2 EL Pflanzenöl im Wok erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln anbraten. 2 TL scharfe Bohnensoße unterrühren. Da verschiedene Sorten Bohnensoße unterschiedlich scharf sind, mit 1 TL beginnen und danach solange weitere Bohnensoße zufügen, bis es ziemlich scharf schmeckt.

200 g Schweinehackfleisch hinzufügen und unter Rühren anbraten. Die Auberginen und die angerührten Gewürze zugeben und alles gründlich vermischen und auf mittlerer Hitze 5 Minuten schmoren. 2 TL Speisestärke mit 2 EL Wasser anrühren und einrühren. Nochmal kurz kräftig erhitzen und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tig

Sehr lecker und unkompliziert zu machen. Im Kühlschrank habe ich ein angebrochenes Glas schwarze-Bohnen-Knoblauch-Sauce stehen, für die ich immer nach Verwendungsmöglichkeiten suche. Keine Ahnung, ob das die richtige Sauce für das Gericht ist. Scharf ist sie eigentlich nicht. Aber geschmeckt hat es, und das ist schließlich die Hauptsache. LG tig

02.06.2021 21:35
Antworten
milz-alfred

Vom Geschmack her bestens geeignet. Für die Schärfe kann man ja andere scharfe Gewürze verwenden, wie scharfen Paprika, Cayennepfeffer oder 1 Chilischote mit den Zwiebeln mit anbraten. Sambal Oelek ist zwar möglich, aber nicht so geeignet.

03.06.2021 08:05
Antworten
pelikana

Hallo milz-alfred, die Fischduft-Auberginen sind mir gut gelungen und schmecken köstlich. Statt Bohnensauce habe ich sambal oelek verwendet, da ich nicht extra Bohnensauce kaufen wollte. Das Grün der Frühlingszwiebeln habe ich in Ringe geschnitten über das Gericht gestreut. LG pelikana

25.04.2016 13:15
Antworten
carrara

Das war ganz große Klasse! Ich habe die von dir empfohlene Bohnensauce genommen und hatte arge Bedenken wegen der Schärfe. Deshalb habe ich sehr zaghaft angefangen. Aber knapp ein TL für 2 Portionen war vollkommen okay. Zur Deko habe ich dann in Anlehnung an den weiter oben gegebenen Tipp eine Mischung aus Koriander- und Petersilienblättern genommen. Die Menge, die ich eingesetzt habe, schlug sich geschmacklich nicht stark nieder, war halt nur optisch reizvoll. Lieben Dank für das tolle Rezept -- LG Carrara

07.10.2015 20:50
Antworten
milz-alfred

Hallo Carrara, den Kauf einer solchen Bohnensauce würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen. Man braucht zwar für jedes Gericht im Durchschnitt nur 1 TL. Aber es gibt allen pikanten chinesischen Gerichten genau die Geschmacksrichtung, die ich auch in China vorgefunden habe, die aber bei uns in den chinesischen Restaurants leider fehlt. Du wirst sehen, daß sich die Anschaffung lohnt.

20.08.2015 13:02
Antworten
iceegg

Ich finde es wirklich schade, dass diesem tollen Rezept so wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Habe es heute wieder gemacht, allerdings mit Pute statt Schweinefleisch und ohne die zusätzliche Bindung mit der Stärke. Wie immer hervorragend!

30.03.2014 16:10
Antworten
Sister

Fotos wären sehr hilfreich! Leider gehen Rezepte ohne bildliche Darstellung immer irgendwie unter .....

30.03.2014 19:09
Antworten
iceegg

Sehr, sehr gut, vielen Dank für das schöne Rezept! Musste etwas abwandeln, da ich keine Bohnensauce daheim hatte und habe Chillis genommen, kurz vor dem Servieren kam noch gehackter Koriander drüber.

30.06.2013 21:21
Antworten
carrara

Danke, dass du die Sache mit dem Koriander erwähnt hast. Ich habe nämlich das Bild angeguckt, war mir nicht sicher und habe dann Koriander und Petersilie im Garten geschnitten. Vermutlich werde ich beides zur Deko benutzen. Und vermutlich ist beides nicht authentisch --- aber gucken wir mal. Ich melde mich wieder. Liebe Grüße Carrara

07.10.2015 18:42
Antworten
spooki

Sehr leckeres Rezept. Dazu noch Jasmin Reis und das Essen ist komplett.

05.02.2012 11:05
Antworten