Kartoffelgulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell zubereitet, kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 06.08.2009 671 kcal



Zutaten

für
8 m.-große Kartoffel(n)
8 m.-große Karotte(n)
3 Kohlrabi
6 Würstchen (Wiener Würstchen), kalorienreduziert
2 Becher saure Sahne
2 TL Currypaste, scharfe
2 TL Currypaste, milde
600 ml Gemüsebrühe oder Fleischbrühe
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
671
Eiweiß
24,62 g
Fett
38,00 g
Kohlenhydr.
52,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln, Karotten und Kohlrabi schälen und würfeln. Die Würstchen in Scheiben schneiden.

Die Kartoffeln in der Brühe ca. 15 Minuten kochen. Danach Karotten, Kohlrabi und Würstchen hinzugeben und ca. 5 - 10 Minuten, bis zur gewünschten Bissfestigkeit, mitkochen.

Die saure Sahne hinzugegeben und einkochen. Mit Salz, Pfeffer und der Currypaste abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DerJörch

Wenn man die saure Sahne bevor sie in die Suppe kommt mit etwas von der warmen Brühe anrührt, flockt sie nicht aus!

04.12.2015 13:03
Antworten
Jeanie0815

Zwar durch das aufkochen der Sauren Sahne nicht unbedingt sehr ansehnlich aber wirklich sehr lecker. Und vor allem geht es super schnell. Hab noch ne Ecke Schmelzkäse dazu gegeben. LG

11.11.2015 18:36
Antworten
DerJörch

Ein sehr leckeres Gericht! Statt Würstchen gibt es bei mir Räucherlachs in Streifen geschnitten dazu... Den Lachs aber nicht mitkochen, sondern ganz zum Schluss hinzufügen und nur erwärmen lassen. Ich gebe dafür gerne 5*****!

14.09.2015 18:48
Antworten
Volmemeise

Boah, bin ich satt! :-))) Da ich immer noch "für den Kühli" mitkoche habe ich aus jeweils ca 850 g Tüften, Möhren und Kohlrabi einen Riesentopf voll gekocht. Hab die Würstchen weggelassen und statt dessen eine dicke Stange Porree (ca 500 g), eine mittlere Zwiebel und 3 Knofizehen dazu getan und mit grüner und Panag Currypaste (reichlich, ich mag es scharf) gewürzt. Ich muss mich beherrschen, dass ich nicht in den Topf springe!!!! :-))) Danke für die geniale Anregung! Die ist 5 * extra wert!

23.09.2012 14:56
Antworten
chrisch46

Hallo, heute gab es Deine Suppe. Wenig Zutaten und schmeckt. Lg Chrisch46

12.10.2011 18:11
Antworten
13tine

Hallo, ich sitze gerade an dem Essen u ich muss sagen...schön einfach zu kochen, an sich auch leicht u gesund durch das frische Gemüse :) Ich hab anstatt der Currypaste (weil: hab ich nicht) ne halbe Tube Tomatenmark für 2 Personen genommen...u dann die Saure Sahne... sehr lecker. mach ich sicher mal wieder

07.03.2010 19:34
Antworten
knobichili

Hi.... wir haben dieses Gericht gestern verspeist......perfekt einfach und einfach perfekt :o)) Beim sicherlich nächsten Mal werde ich jedoch die Flüssigkeiten etwas im Auge behalten und anstelle der Wiener leichte Bratwürstchen dazu machen. Danke für dieses lecere Rezept sagt die knobi

13.08.2009 07:42
Antworten