Illes schlanker, einfacher Schweinebraten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

fettarm und ww-geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (128 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 06.08.2009 380 kcal



Zutaten

für
750 g Kotelett(s), ausgelöst ohne Fett
1 EL Öl
1 TL Rosmarin, getrocknet
1 TL Oregano, gerebelter
½ TL Kümmelpulver (optional)
½ TL Ingwer
1 TL Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Brühe, gekörnte
5 m.-große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Möhre(n)
2 EL Erdnussöl
500 ml Gemüsebrühe oder andere Brühe

Nährwerte pro Portion

kcal
380
Eiweiß
45,44 g
Fett
17,05 g
Kohlenhydr.
11,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
1 EL Öl und die Gewürze zu einer Paste vermischen. Mit der Paste das Fleisch von allen Seiten einreiben und in einen Gefrierbeutel geben. Mindestens zwei Stunden kühl lagern, am besten über Nacht, muss aber nicht sein.

Das restliche Öl heiß werden lassen und das marinierte Fleisch ringsherum scharf anbraten. Die Zwiebel, Möhre und den Knoblauch grob gehackt zugeben und ebenfalls bräunen. 250 ml Brühe aufgießen und nun das Fleisch auf kleiner Flamme zugedeckt ca. 1,5 Stunden schmoren lassen.

Nach der Hälfte der Schmorzeit eventuell die Restbrühe aufgießen. Das Fleisch sollte gar und nicht trocken sein. Die Möhre und die Zwiebel sollten die Soße sämig machen. Die Soße kann je nach Bedarf abgeschmeckt oder noch gebunden werden.

Aufgeschnitten eignen sich dazu Kartoffeln, Pasta, Bratreis.

Das Bratreisrezept habe ich separat eingestellt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nadjab1811

Oh man, war der Braten lecker!!!! Es gab ihn heute zu Mittag und was soll ich sagen: Wir haben ihn nicht gegessen, sondern verschlungen! 5 Sterne und dickes Danke für dieses herrliche Rezept

25.04.2021 12:18
Antworten
beatepb

Hallo Ille! Herzichen Dank für dieses super einfache und gut schmeckende Rezept. Ich habe weniger Zeit gebraucht und habe mit Bratenthermometer bis zur Kerntemperatur von 65° gebraten. Das Fleisch war wunderbar zart. Die Soße habe ich anschließt noch püriert und etwas angedickt. Dazu gab's Spätzle und für das Rezept 5 Sterne

17.01.2021 19:28
Antworten
Coha

Super lecker! Habe noch Reste von Staudensellerie und Frühlingszwiebeln mit angeschmort ...Danke für das tolle Rezept.

17.03.2019 18:08
Antworten
Illepille

Freut mich Dankeschön ☺ ❣ LG Ille

17.03.2019 19:01
Antworten
Illepille

Dankeschön und lg ille

14.06.2018 08:31
Antworten
hexxana

Super Rezept!! Bin immer auf der Suche nach Braten, die man im Bratschlauch machen kann - dieses eignet sich hervorragend und wird mega-zart und saftig. Die Soße kann man nach dem Garen im Bratschlauch genau so verarbeiten, wie es angegeben ist. Danke!! Lieben Gruß Sue

10.01.2010 12:26
Antworten
Illepille

Sue, das ist eine gute Idee, wie lange hast du es im Schlauch geschmort? Wie in meinem Rezept angegeben? LG Ille Dankeschön!

10.01.2010 12:44
Antworten
hhochgreef

Hallo, vielen Dank für das Rezept. Verdient die volle Punktzahl! LG Hillie

30.08.2009 18:50
Antworten
Illepille

Dankeschön, das freut mich Hillie! LG Ille

31.08.2009 02:42
Antworten
Illepille

Hallo! ICH HABE DEN THYMIAN - GEMAHLEN ODER GEREBELT- VERGESSEN AUFZUFÜHREN!!! (1 TL) Liebe Grüße Ille

29.08.2009 16:56
Antworten