Asien
Hauptspeise
Schnell
einfach
Geflügel
Grillen
China
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Asiatische Hähnchenkeulen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.08.2009



Zutaten

für
9 Hähnchenunterkeule(n)

Für die Marinade:

1 Stück(e) Ingwer, großes
4 Zehe/n Knoblauch
1 EL Pesto, (Korianderpesto)
1 Chilischote(n)
2 EL Honig
2 EL Reisessig
2 EL Sesamöl
2 EL Sojasauce
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Hähnchenkeulen waschen, trocken tupfen und in ein verschließbares Gefäß geben.
Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chilischote in feine Streifen schneiden.
Alle Zutaten der Marinade miteinander vermengen und damit die Hähnchenkeulen begießen. Zugedeckt über Nacht kalt stellen.

Den Backofengrill auf 180-190 Grad vorheizen. Die Keulen auf einem Grillrost ausbreiten (die festen Marinadeteile auf den Keulen verteilen), salzen und ca. 25 Min. garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Heute habe auch ich mich an das Rezept gewagt. Leider erst morgens mariniert..trotzdem war das Fleisch schon sehr lecker. Nach 20 Minuten waren die Keulen noch nicht ganz durch. Habe dann die Temperatur auf 16o Grad runtergedreht und weitere 15 Minuten im Ofen gelassen. Dadurch waren allerdings die Gemüsestückchen im Dressing verbrannt. Also das nächste Mal werde ich von Anfang an die Temperatur nicht ganz so hoch stellen und später mit Alufolie abdecken. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße Christine

21.07.2012 15:36
Antworten
Huckleberry-five

Super würzig und lecker! Möchte die Marinade im Sommer zum grillen ausprobieren. Kann ich mir auch sehr gut zu Halsgrat vorstellen. Vielen Dank dafür. P.s.: Schade, dass ich der einzige bin.

16.02.2012 10:27
Antworten