Läppische Blutpfannkuchen

Läppische Blutpfannkuchen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.08.2009



Zutaten

für
1 TL Salz
3 dl Fleischbrühe oder Bier oder Wasser
3 dl Blut (Schweine- oder Ochsenblut)
1 EL Zwiebel(n), gewürfelt
3 EL, gestr. Semmelbrösel
50 g Butter, zerlassen
n. B. Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Das Blut durchseihen und mit der Fleischbrühe, dem Bier oder Wasser verrühren. So viel Mehl langsam einrühren, bis ein dünner Brei entsteht.

Semmelbrösel, Gewürze, Zwiebelwürfel und die abgekühlte Butter zugeben und verrühren. Aus diesem Teig dann dünne Pfannkuchen backen. Mit reichlich Preiselbeeren servieren.

Blutpfannkuchen sind ein traditionelles läppisches Gericht - aufgrund früherer Armutsverhältnisse und des harten Klimas konnte man es sich eben nicht ständig erlauben, Vieh zu schlachten und musste auf andere Wege die Ressourcen des Viehs nutzen. Auch eine Erklärung dafür, dass sich die Wikinger gerne am Reichtum des warmen Südens vergriffen haben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.