Erdbeer-Joghurt-Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 12 Stücke, für Diabetiker geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 05.08.2009 2809 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
150 g Butterkeks(e)
12 Blätter Gelatine
1 kg Joghurt
100 g Süßstoff (Diabetikersüße)
400 g Erdbeeren
250 g Sahne
Minze zum Verzieren

Nährwerte pro Portion

kcal
2809
Eiweiß
73,13 g
Fett
165,12 g
Kohlenhydr.
188,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Butter schmelzen. Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Kuchenrolle fein zerbröseln. Brösel zur Butter geben und auf den Boden einer Springform (26 cm Ø) drücken. Boden ca. 30 Minuten kalt stellen.

Inzwischen Gelatine in Wasser einweichen. Joghurt und Diabetikersüße verrühren. Erdbeeren verlesen und putzen. 150 g Erdbeeren pürieren, durch ein Sieb streichen und unter den Joghurt rühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 4 EL Creme verrühren, dann in die restliche Creme rühren. Sahne steif schlagen. Zuerst 150 g Erdbeeren und dann die Sahne unter die Joghurtcreme heben. Creme in die Springform füllen und glatt streichen. Torte mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Torte in Stücke schneiden und mit 100 g Erdbeeren und Minze verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jumbo125

HILFE.... würde Sie gerne auch testen, komme aber mit der Anleitung nicht ganz klar.. typisch Mann, anscheinend..... Soweit habe ich es verstanden: 1. Joghurt mit Diabetikersüße verrühren 2. knapp 1/2 der erdbeeren pürieren und dazu mischen 3. Gelantine mit etwas Creme abmachen, und unter die restliche creme rühren. 4.Sahne steif schlagen, darunter geben 5. restliche Erdbeeren darunter geben 6. in die form und fertig, ABER: wie kommt man zu den schönen roten "gelantierartigen" Überzug, welcher auf den Fotos ist? Wenn ich die Joghurt/Sahne/Erdbeer/Gelantine Masse in die Form gebe???

14.04.2017 08:49
Antworten
kleinesgeislein

Hallo lucy228, ein ganz großes Lob für dieses tolle Rezept. Habe die Torteu.a. für meine Geburtstagskaffeetafel in der Firma gebacken da wir mehrere Diabetiker dabei haben. Alle (auch die Nicht-Diabetiker) waren restlos begeistert. Ich habe auch - jahreszeitbedingt - die Erdbeeren durch Himbeeren ersetzt. Hatte dann sogar noch so viele aufgetaute Beeren übrig das ich nicht nur einen Guss gemacht habe sondern die Joghurt-Schicht komplett belegen konnte. Es war erfrischend, säuerlich leicht und wird bestimmt wiederholt. Ein par Fotos sind auch entstanden, die lad ich noch hoch. VG kleinesgeislein

06.12.2011 11:55
Antworten
Minekin

Hallöle! kann man den süßstoff auch gegen fruchtzucker tauschen? mfg

06.06.2011 18:28
Antworten
Lida1984

Habe die Torte heute für den Geburtstag meiner Oma gemacht. Leider gibt es zu dieser Jahreszeit keine frischen Erdbeeren mehr. Ich habe das Rezept mit Tiefkühlhimbeeren ausprobiert. Ging wirklich prima! Da man mit Tiefkühlbeeren schlecht dekorieren kann, hab ich den Saft, den die Himbeeren beim Auftauen hinterlassen haben mit einem weiteren Blatt gelatine vermischt und auf die bereits feste Torte nochmal draufgegeben. Finde, es ist hübsch geworden. Und die Torte hat geschmeckt!!!

29.11.2010 23:03
Antworten