Backen
Torte
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chocolate Cupcakes

Schokoladentörtchen, ergibt 18 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 82 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 05.08.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter
250 g Zucker
2 Ei(er)
100 g Mehl
½ TL Backpulver
¼ TL Natron (Backnatron)
¼ TL Salz
75 g Kakaopulver
125 ml Milch
1 TL Vanille - Paste oder Vanilleextrakt

Für den Guss: (Frosting)

150 g Schokolade, zartbitter
3 EL Kakaopulver
3 EL Wasser, kochendes
115 g Butter
100 g Puderzucker
18 Papierförmchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde Kalorien pro Portion ca. 4765 kcal
Für den Teig zuerst den Ofen auf 190°C vorheizen. Die Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen.

Mehl, Backpulver, Backnatron, Salz und Kakao in einer Schüssel vermischen. In einer weiteren Schüssel Vanille und Milch gut verrühren.

In einer Rührschüssel die Butter weich rühren, Zucker hinzufügen und zu einer lockeren Masse verrühren. Die Eier einzeln hinzufügen und unterrühren. Etwa ein Drittel der trockenen Mischung (Mehl etc.) unter die Zucker-Butter-Masse rühren. Die Hälfte der Vanillemilch unterrühren. Im Wechsel trockene Mischung und Vanillemilch einrühren, von der trockenen Mischung zuletzt.

Die Förmchen zu 2/3 mit Teig befüllen. Bei 175°C 22 - 25 Minuten backen, bis sich ein Zahnstocher sauber herausziehen lässt.

Für das Frosting die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen. Den Kakao im heißen Wasser auflösen. Die Butter weich rühren, den Puderzucker unterrühren. Die Schokolade und anschließend die Kakaopaste ebenfalls unterrühren.

Die Cupcakes auskühlen lassen und mit dem Frosting bespritzen. Wer mag, kann die Muffins noch dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Amariell

Ich habe die Cupcakes vor zwei Tagen gemacht, da sich Freunde zum Kaffee angekündigt hatten. Statt des hiesigen Frostings habe ich jedoch welches mit Waldbeeren und Frischkäse gemacht. Die Cupcakes an sich sind nicht zu süß aber wunderbar schokoladig. Innerhalb kürzester Zeit waren sie gegessen und da ich noch Frosting übrig hatte, hab ich heute gleich nochmal welche gebacken. Die gibts jetzt auf jeden Fall öfter!

03.11.2018 13:48
Antworten
snurby

Hallo F_A, ich hab nun schon so oft Dein Rezept nachgebacken. Jetzt hinterlasse ich Dir auch endlich ein Kommi. Diese cupcakes sind die besten, die ich je gemacht habe. Zusammen mit einem Peanutbutter Frosting ist es ein Gedicht! Fluffig, weich, Schokoladig. Ich nehme sie immer einen Schnaps zu früh aus dem Ofen, so sind die kleinen Bomben noch weicher innen. So mag ich sie am liebsten. Danke Dir ganz herzlich für das Rezept :-) LG

18.04.2018 17:17
Antworten
Cookie3008

Habe heute die Cupcake gebacken habe 16 Stück rausbekommen. Anstatt der Vanillepaste habe ich ein Päckchen flüssige Vanille verwendet, der Teig war super lecker er hat mich ein diese Kleinkuchen mit dieser Zucker-Sahnefüllung erinnert. ich habe sie mit einen Vanille-Frischkäsefrostig dekoriert. Danke für das Rezept!

30.08.2016 22:17
Antworten
küchenhexe63

wir geben 5 Sterne für den Cup, sowas suchen wir schon lange, schön Schokoladig und nicht zu süß, lässt sich leicht aufstreichen, was will man mehr. Danke für`s Rezept einstellen Küchenhexe

10.08.2016 13:59
Antworten
schokopony

Hey, bei mir sind sie leider auch zusammen gesackt :( hatte ne doppelte Portion, daher hat das befüllen für Mini cupcakes entsprechend lange gedauert .. Außerdem hatte ich noch 100g Schokolade geschmolzen und dazu gepackt .. Achja und den Ofen habe ich auch einmal aufgemacht

30.06.2016 19:32
Antworten
Phillissy

Hallo F_A. ich bin auf deine Cupcake Rezepte gestoßen - und totaler Neuling was das betrifft - wo bekommt man denn die verschiedenen Pasten zu kaufen? Habe die bislang noch nie gesehen, allerdings auch nicht direkt danach gesucht^^ Lieben Gruß, Phillissy

11.01.2010 20:01
Antworten
tisamsarah21

könnte man den natron weglassen und für das vannillextrakt vanillinzucker nehmen?

29.08.2009 22:36
Antworten
turtlelucy

Huhu, ist zwar nicht mein Rezept, aber man kann Natron auch durch Backpulver ersetzen. Macht den Teig allerdings nicht so "fluffig", wie mit Natron. LG

30.08.2009 18:14
Antworten
elanda

Hallo, Natron braucht allerdings zusätzlich Säure um (besser) zu wirken. Du hast im Teig aber keine säurehaltige Lebensmittel wie z.B. Buttermilch oder Joghurt. Daher würde ich den Natron weglassen und mehr Backpulver nehmen. Denn: Backpulver ist nichts anderes als Natron + Säuremittel... Glg elanda

11.09.2009 12:32
Antworten
F_A

Es müßte auch mit Vanillearoma oder Vanilleschote gehen, vielleicht auch mit Vanillezucker. Ich nehm nie Vanilleextrakt sondern Vanillepaste, weil die hübscher aussieht (was in dunklen Cupcakes natürlich keine Rolle spielt). Ich finde, Vanillin schmeckt ganz anders. Da es keine Vanilla Cupcakes sind, ginge vielleicht auch Vanillin oder man läßt das Aroma ganz weg. Probier doch einfach herum und berichte ;)

17.09.2009 16:19
Antworten