Gemüse
Vorspeise
Europa
Vegetarisch
Beilage
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Grillen
Deutschland
Frühling
Lactose
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Spargel vom Grill

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 71 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.08.2009 126 kcal



Zutaten

für
500 g Spargel
25 g Butter
1 Handvoll Kräuter (Bärlauch, Thymian und was der Garten sonst hergibt, auch Wildkräuter)
Salz und andere Gewürze nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
126
Eiweiß
3,61 g
Fett
10,69 g
Kohlenhydr.
3,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Spargel waschen und schälen. Die Kräuter abbrausen und klein zupfen. Es kann alles verwendet werden, was man so im Garten findet, z.B. auch Giersch, Sauerampfer, Gänseblümchen usw..

Zweimal Alufolie doppelt legen, je eine Lage Kräuter und Butterflöckchen darauf geben, würzen, darauf dann jeweils die Hälfte vom Spargel, darauf kommen wieder Kräuter und Butterflöckchen. Die Päckchen gut verschließen, auf den Rost legen und nach ca. 10 Minuten einmal vorsichtig wenden. Nach ca. 20 Minuten ist der Spargel gar.

Man kann auch Kräuterbutter verwenden, allerdings ist der Geschmack von frischen Kräutern viel intensiver.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukamakan93

Sehr lecker! Ich habe noch eine Prise Zucker, Salz und Pfeffer drangemacht und mir haben die spargelstangen geschmeckt, die angeröstet waren!

26.04.2020 15:35
Antworten
dertraeumer

Eben auch gemacht, folgende Anmerkungen: Lecker Temperatur für Spargel ist auf mittel einzustellen, also 175-215 Grad. Die 20 Minuten passen nur für schlanken Spargel. Ich hatte ziemlich konstant 200 Grad und die dünnen Spargel waren bissfest. Bei dicken Stangen hätte das nicht gepasst. Die Päckchen nicht so hoch stapeln. Drei Reihen dünner Spargel sind ok. Die zusammengefalteten Enden der Alufolie sollten sich so 3-5 Zentimeter überlappen, damit beim drehen die Butter nicht rausläuft.

09.04.2020 16:00
Antworten
LüttesKinnerkram

Klasse, wir hatten Scharfgarbe, Girsch, Löwenzahn, Salbei, Schnittlauch und Gänseblümchen. Wirklich lecker und wir haben auch noch Fisch und Feta damit gewürzt. 😉

12.06.2019 12:57
Antworten
elsand05

Ich lege immer noch ein bisschen feta Käse auf den Spargel , total lecker.

29.05.2017 14:09
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker Bei mir war Giersch, Schnittlauch, Kapuzinerkresse, Löwenzahnblätter und Gänseblümchen als Wildkräutermischung dabei. Wurde als einzige Abweichung nicht in der Alufolie gegrillt sondern in einer Schale Danke für das Rezept LG Patty

25.05.2017 21:28
Antworten
birgit13

Dicke Stangen koch ich ein vor, da wir immer sehr ungeduldige Gäste haben. Aber ansonsten ein super leggerer Tipp!

30.05.2011 11:54
Antworten
noele

Tolle Idee! Mache jetzt meinen Spargel nur noch so, schmeckt einfach am Besten :-) Ich schneide den Spargel allerdings in kleine Stücke, so kann man ihn später einfach aus der Alufolie löffeln. Ein bisschen Salz, Pfeffer, Zucker, Kräuter de Provence sowie etwas Knoblauchbutter und ein wenig gehobelten Käse (alter Gouda) - perfekt! Das gibt es bis zum Saisonende jetzt jedes Wochenende. Danke schön!

24.05.2011 21:48
Antworten
btina68

Hatte am WE erstmalig gegrillten Spargel gegessen und heute im Backofen "nachgekocht". Den weißen Spargel habe ich wie oben beschrieben zubereitet, dem grünen Spargel-Päckchen habe ich Feta zugegeben. Einmalig lecker! Wer den Spargel mal so zubereitet hat, der kocht den Spargel nie mehr im Wasser tot. Vielen Dank für die Anregung, ein leckeres und einfaches Abendessen. Bettina

10.05.2011 19:58
Antworten
garten-gerd

Hallo, waldfee ! Ich frag´mich genauso wie Bear, warum dein Rezept noch nicht öfter kommentiert wurde. Ich finde es auf jeden Fall sehr einfach, vor allem aber sehr lecker und sehr variabel. Ich hatte eine TK-8-Kräutermischung und als Gewürze je eine Prise Zucker, Pfeffer, Salz und eine Messerspitze Muskatblüte. Da mein Spargel ziemlich dick war, habe ich ihn 5 Min. länger auf dem Grill gelassen, und es hat genau gepaßt. Er war gut durch, hatte aber trotzdem noch genug Biss. Von mir dafür 5*****! Fotos dazu sind auch bereits unterwegs. Liebe Grüße, Gerd

30.04.2011 16:34
Antworten
taschenbear

Hallo, Ich weiß nicht, warum diese tolle Idee nicht schon längst bewertet wurde. Wir lieben es und haben im letzten Frühjahr und Sommer bei jedem Grillen die Spargelpäckchen auf dem Grill gehabt. Super saftig, einfach lecker, wir haben in die Folie auch schon direkt etwas SAlz und Zitronensaft mit reingegeben, und mal mit Rosmarinbutter gemacht. Einfach himmlisch, die selbst Sohnemann immer wieder quengeln ließ, wann wir denn wieder grillen. Einfach toll und Danke LG Bear

05.03.2011 10:36
Antworten