Hühnerfrikassee


Rezept speichern  Speichern

..... wie von Mama!

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 01.08.2009 527 kcal



Zutaten

für
40 g Butter
40 g Mehl
¼ Liter Milch
1 Liter Hühnerbrühe
300 g Hühnerbrust
200 g Champignons, frische
Öl
200 g Erbsen, TK, frisch oder Dose
260 g Spargel, TK, frisch oder Glas
Worcestersauce
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
527
Eiweiß
41,94 g
Fett
32,05 g
Kohlenhydr.
17,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Hühnerfleisch 20 - 25 Minuten in der Hühnerbrühe kochen. In der Zwischenzeit die Champignons in Scheiben schneiden, in einer Pfanne in wenig Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spargel in etwa 1 cm lange Stücke schneiden (solltet ihr frischen Spargel nehmen, müsst ihr den vorher unbedingt kochen!). Die Erbsen auspalen, auftauen oder abtropfen lassen. Wenn das Fleisch gar ist, aus der Brühe nehmen, in mundgerechte Stück zerteilen und beiseite stellen.

Aus Mehl und Butter eine helle Mehlschwitze herstellen. Anschließend unter ständigem Rühren die Milch angießen und nach und nach so viel Brühe unter Rühren dazu gießen bis beim Aufkochen eine schöne cremige Sauce entstanden ist. Fleisch, Erbsen, Spargel und Champignons dazu geben und noch kurz köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce abschmecken.

Dazu passt ganz klassisch Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe das Frikassee kräftig mit bunten Pfeffer gewürzt. Ciao Fiammi

20.06.2020 20:29
Antworten
Biggi2704

War lecker, auch wenn ich es etwas abgewandelt habe: für mich müssen immer noch paar Möhrenstücke +ein Schuss Weißwein mit rein. Auch nehme ich keine Worchestersauce, sondern füge am Ende noch ein Eigelb dazu, etwas Zitronensaft und Prise Zucker. Pilze nehme ich einfach aus der Dose, weniger Arbeit und schmeckt meines Erachtens besser. Danke für's Einstellen des Rezepts.

08.06.2019 08:01
Antworten
Archeheike

Hallo lesetina, ein wirklich leckeres Gericht, echt wie früher bei Mama. Dazu habe ich Reis, den ich mit Kurkuma gefärbt habe, gekocht. LG Heike

05.05.2019 14:48
Antworten
garten-gerd

Hallo, lesetina ! Schmeckt wirklich wie von Mama ! Ich hab´ dem Ganzen zwar noch ein paar Möhrchen und bei der Würzung etwas Muskatnuss dazugegeben, ansonsten aber alles genau nach Rezept zubereitet. Dazu gab´s einen Basmati-Reis. Hab´ das Frikassee für 8 Pers. zubereitet, und alle waren begeistert. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

23.07.2018 21:24
Antworten
2014lasse

Sehr lecker war dein Rezepte uns hat es super geschmeckt dafür bekommst du volle Punktzahl von LG.lasse

28.06.2018 16:47
Antworten
Toenchen4

Ich habe das heute gekocht und es war einfach super. Sogar jemand der nicht gern Hühnchen isst hat es geschmeckt. Einfach klasse das Rezept :D

28.03.2012 19:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hab es gekocht und geschmacklich war es auch sehr lecker. Für den nächsten Tag war noch was über, allerdings sah das Frikassee da ganz unapetittlich aus...Hatte es ja im Kühlschrank...

03.10.2011 18:41
Antworten
claudiarammholdt

Sehr gut war´s, ist wirklich weiter zu empfehlen ! Danke für das Rezept.

23.01.2011 12:17
Antworten
Guildo37

Finde das Rezept super-gut und einfach. Habe in die Sosse noch einen Schuss Weißwein getan. Wer keine Kinder im Haus hat, kann es ja mal ausprobieren. Ansonsten schmeckt das Ganze wirklich top, so wie ich es kannte

11.11.2010 13:37
Antworten
Eule85

Hallo. Habe das Rezept heute nachgekocht und es war super! Habe allerdings noch ein paar frische Möhren beim Fleisch mitgekocht und später in die Soße getan. Vielen Dank für das Rezept, nur zu empfehlen!

16.10.2010 19:05
Antworten