Grillmarinade für zarte Schweinenackensteaks


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 03.08.2009 849 kcal



Zutaten

für
2 kg Schweinenacken, in Scheiben geschnitten

Für die Marinade:

1 EL Salz
1 EL Pfeffer
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Thymian, gerebelt
6 Stück(e) Lorbeerblätter, zerbröselt
3 Knoblauchzehe(n), durchgepresst
15 Wacholderbeere(n), zerdrückt
200 ml Pflanzenöl
200 ml Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
849
Eiweiß
43,03 g
Fett
70,53 g
Kohlenhydr.
12,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und gut verrühren. Die Steaks einlegen, sie müssen bedeckt sein, bei Bedarf noch etwas Öl dazugeben. Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen, dann wird das Fleisch ganz zart.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo gana75, sehr gut deine Marinade für die Nackensteaks, die waren dann auch super lecker und dafür von mir dann verdient die vollen fünf Sterne ***** Danke für das tolle Rezept und ein Foto folgt auch noch davon. Lieben Gruß SessM

11.08.2021 13:57
Antworten
s-fuechsle

Hallo gana75, das waren wirklich mega zarte Schweinenackensteaks!! Von uns daher ganz klar *****le! ;o)) Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Das mach ich bald wieder.... Liebe Grüße, s-fuechsle

18.06.2021 11:20
Antworten
Petra13963

Ja eine tolle Marinade mit einer dezent würzigen Note. Aber sehr ölhaltig, Vorsicht beim grillen,tropft sehr.... 10 Point **********

04.06.2020 21:04
Antworten
imke6

Haben gestern gegrillt und ich habe das Fleisch nach Rezept eingelegt. Ich kann nur sagen, und spreche im Namen aller Gäste, DAS WAR DER HAMMER! Superlecker!!

01.01.2016 16:33
Antworten
ronny76s

Hallo , für gestern hatten wir ein Raclette geplant und mir fehlte noch die Idee , wie ich denn unseren Schweinenacken einlege. Dann habe ich dieses Rezept entdeckt. Habe alles 1:1 übernommen und es waren alle begeistert. Sehr einfach und sehr lecker !

02.11.2011 08:20
Antworten