Bewertung
(24) Ø4,27
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
24 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.08.2009
gespeichert: 1.272 (4)*
gedruckt: 4.767 (28)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.11.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Spargel
  Zucker
8 dünne Kalbsschnitzel
  Salz und Pfeffer
Ei(er)
100 g Mehl
180 g Paniermehl
150 g Butterschmalz
40 g Butter
100 g Sahne
1 Topf Kerbel
Zitrone(n), unbehandelt
Orange(n), unbehandelt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. In kochendem Salzwasser mit einer Prise Zucker in 15-18 Minuten gar kochen.

Die Kalbsschnitzel waschen, trocken tupfen und etwas flacher klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eier verquirlen. Die Schnitzel erst in 60 g Mehl, dann in Ei und zuletzt in Paniermehl wenden. Butterschmalz portionsweise in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin in 5-6 Minuten unter Wenden goldbraun braten, dann warm stellen.

Den gegarten Spargel ebenfalls warm stellen.

Die Butter in einem Topf erhitzen und 40 g Mehl darin anschwitzen. Mit 400 ml Spargelwasser und der Sahne unter Rühren aufgießen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Kerbel waschen, die Blättchen abzupfen (einige für die Dekoration beiseite legen), grob hacken und in die Soße rühren.

Schnitzel und Spargel anrichten, etwas Soße über den Spargel gießen. Den Rest Soße dazu reichen. Mit Kerbel, Zitronen- und Orangenscheiben garnieren. Dazu schmecken Röstkartoffeln.