Backen
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Käse
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Tarte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gundis Gemüsekuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.08.2009



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Pck. Kräuterfrischkäse
1 Becher Sahne
1 Eigelb oder 1 ganzes Ei
n. B. Gemüse nach Wahl (z. B. Paprika,Tomaten, Zucchini)
Salz und Pfeffer
Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Blätterteig in einer Form auslegen und einen Rand hochziehen. Den Frischkäse mit der Sahne und dem Ei verrühren, auf dem Blätterteig verteilen.

Das Gemüse klein schneiden und auf der Käsemischung verrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss mit dem Käse bestreuen und bei 200°C etwa 20 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Puschelinchen81

Ich habe dieses Rezept genau nach Anweisung zubereitet und gebacken. Das Ergebnis war eher ein Gemüseauflauf mit viel zu viel Soße. lecker war's aber ich hatte einen Kuchen erwartet. Wer kann mir sagen warum diese Käse-Sahne-Ei-Mischung so flüssig blieb. Es lief beim Anschneiden alles raus. Geschmacklich Top.

09.09.2019 07:34
Antworten
sajuto09

Hallo! Habe Zucchini und Paprika mit Zwiebel und Knoblauch vorher gedünstet. Statt Kräuterfrischkäse habe ich normalen genommen und mit frischen Kräutern gewürzt. Den Käse habe ich weggelassen dafür 2 Eier in die Masse getan. Und hat es warm und kalt sehr gut geschmeckt. Gruß Sajuto09

13.07.2015 10:35
Antworten
Lilajule

Nice! Ich hab das Gemüse in Gemüsebrühe gedünstet, das Wasser abgegossen und dann die Käse-Sahne Mischung unter das Gemüse gemischt. Dann alles auf den Blätterteig und ab in den Ofen. Hatte keine Sahne mehr und hab sie mit Resten von Sauerrahm und creme fraiche ersetzt. Ging problemlos. Super Resteverwerter dieses Rezept!

12.04.2015 05:37
Antworten
fünny

Habe das Rezept schon einige Male gemacht. Ich gebe noch in Streifen geschnittenen Räucherlachs dazu.

19.02.2014 10:59
Antworten
KathrinFelix

Sooo lecker. So gut hat uns der Kuchen geschmeckt, dass wir ihn zwei Tage später noch mal gemacht haben. Sogar die Kinder haben begeistert mitgegessen. Aber ganz wichtig, wie auch schon einige Kommentatoren geschrieben haben: Das Gemüse unbedingt vorher andünsten, sonst wird es nicht gar. Wir haben je eine kleine Aubergine und eine mittelgr. Zucchini, je eine rote und gelbe große Paprika und Broccoli verarbeitet. Ich denke, das geht aber mit vielen anderen Gemüsen auch, je nach Verfügbarkeit, z. B. Möhren, Erbsen, Böhnchen, Blumenkohl. Wird auf jeden Fall in den Alltag aufgenommen.

18.02.2014 18:59
Antworten
fini123

Hallo! Ich liebe diesen Kuchen! So werden allerlei Gemüsereste auf sehr leckere Weise aufgebraucht :-) LG, Fini

11.06.2013 15:11
Antworten
dirtsa22

Hallöchen, Hab den Kuchen grad gegessen und er war echt gut. Vor allem ist er auch schnell gemacht wen man schon fertig geschnittenes Gemüse nimmt (aus dem Garten eingefroren). Auch der Blätterteig ist schnell gekauft. Ich hab noch Zwiebeln und Speck angedünstet und mit rein auch das Gemüse unbedingt blanchieren. Auserdem hab ich das Gemüse und die Frischkäsecreme zusammengerührt auf den Blätterteig verteilt und mit Käse bestreut. Lecker Schöne Grüsse dirtsa

27.10.2012 12:10
Antworten
waluna

Hallo, das Gemüse sollte man unbedingt vorher blanchieren oder anbraten, sonst wird es in der Zeit nicht richtig gar. Grüßle waluna

05.05.2011 15:50
Antworten
FrauMausE

Superlecker! Ich habe die Gemüsewürfel vorher in etwas Brühe gedünstet , da Zucchini eine längere Garzeit benötigen. Das Rezept eignet sich perfekt für ein Party-Büffet, da der Gemüsekuchen auch kalt gut schmeckt! LG FrauMausE

30.05.2010 17:10
Antworten