Hühnerfrikassee


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.79
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.09.2003 598 kcal



Zutaten

für
500 ml Hühnerbrühe
2 EL Butter
4 TL Mehl
3 Spritzer Zitrone(n)
Salz
1 Ei(er), davon das Eigelb
600 g Hühnerfleisch, gegart

Nährwerte pro Portion

kcal
598
Eiweiß
40,44 g
Fett
46,78 g
Kohlenhydr.
5,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter zerlassen, das Mehl einrühren, mit der Brühe ablöschen und gut durchschlagen, damit keine Klümpchen entstehen, ca. 3 min köcheln lassen. Mit Salz und Zitrone abschmecken, das mit etwas Wasser verquirltem Eigelb zugeben – Achtung, nicht mehr kochen lassen. Nun Das gare Hühnerfleisch zugeben und durchziehen lassen - fertig.
Reis und Blattsalat sind die Beilage

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das Rezept ich habe noch eine Dose Erbsen dazu gegeben dazu gab es Kartoffelpüree. Lg Omaskröte

09.03.2019 08:44
Antworten
CabraMaus

Das ruft Kindheitserinnerungen wach! Danke für das schnelle Rezept, ganz genau so kocht meine Mutter das, lediglich in der aufwendigeren Variante mit dem Suppenhuhn. Ich habe Hühnergeschnetzeltes und Reis schnell im Dampfgarer gegart, währenddessen die Sauce gemacht und in kürzester Zeit stand so ein leckeres Essen auf dem Tisch, was sogar dem mäkligen Kind sehr gut geschmeckt hat.

03.07.2017 12:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

So steht es schon im Kochbuch, nach dem meine Großmutter kochen gelernt hat. ( geb. 1916) Da wird als einziger Unterschied halt ein Suppenhuhn genommen, gekocht und dann genauso weiter verarbeitet. Mein Mann und die Enkelkinder waren sehr zufrieden. Endlich mal kein Gemüse im Fleisch: Danke für die Idee. LG

15.05.2016 09:22
Antworten
Virginaaa

wow , so ein leckeres rezept und dabei soooo einfach .... wird in meinem rezeptbuch weit vorne stehen ... DANKE DANKE DANKEEEEEEEEEEEE !!!!!!

05.02.2014 15:23
Antworten
Schokii90

Hallo, ich habe dein Rezept ausprobiert und es hat gut geschmeckt, die Hühnerbrühe habe ich selber gemacht. Allerdings fande ich 500ml viel zu wenig, ich habe 1L genommen und das nur für 2 Personen, außerdem habe ich Erbsen und Möhren noch dazu gegeben, das gehört für mich einfach dazu. Ich habe für meine Menge ca. 400g Hühnerbrust verwendet.

09.06.2012 13:04
Antworten
isabelmarie1

Hallo, wirklich lecker. Gebe aber auch noch erbsen, spargel und Sahne mit rein,ich finde,das muß einfach sein. Das mit den Kapern werde ich das nächste mal ausprobieren. LG,isabelmarie1

23.03.2004 08:07
Antworten
BassaiDai

Und wer noch Kapern mag, kann die auch noch dazu werfen. Schmecken prima dazu. Gruß BassaiDai

25.02.2004 15:26
Antworten
solveighisdal

Ich schmecke die Soße auch mit einem kleinen bißchen Senf ab. Liebe Grüße Ulrike

23.02.2004 19:29
Antworten
petra g

ich gebe auch erbsen und spargel dazu und noch etwas kochsahne petra g

30.01.2004 19:09
Antworten
ulkig

eine wirklich schnelle Version des klassischen Hühnerfrikasee, ich gebe noch Tiefkühlerbsen ,Pilze und Spargelabschnitte dazu LG Ulkig

20.12.2003 10:32
Antworten