Braten
einfach
Eintopf
Fleisch
Getreide
Hauptspeise
Party
Reis
Rind
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleischgemüsetopf mit Reis

als Partyrezept auch für Anfänger bestens geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.07.2009 597 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Hackfleisch, gemischt
1 kg Reis, (lose, kein Beutel)
4 große Möhre(n)
2 große Zwiebel(n)
5 Zehe/n Knoblauch
1 kl. Dose/n Mais, (300gr)
1 kl. Dose/n Kidneybohnen, (420gr)
1 Zucchini
3 Paprikaschote(n) (rot, gelb, grün)
2 kl. Dose/n Tomate(n), gehackte
2 Zweig/e Rosmarin, frische
2 Würfel Fleischbrühe
1 Glas Weißwein
Salz und Pfeffer
Chili
Kräuter, französische aus der Gewürzmühle
2 Liter Wasser
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
597
Eiweiß
26,99 g
Fett
25,07 g
Kohlenhydr.
63,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Hackfleisch in einem großen Bräter in Olivenöl anbraten. Zwiebeln, Knobi und das restliche Gemüse putzen und klein schneiden. Dosengemüse und Frischgemüse dazugeben.
Nach dem Andünsten mit Weißwein ablöschen und ca. 25 min. köcheln lassen.
2 Liter Wasser und die Fleischbrühewürfel dazu geben und aufkochen lassen. Dann den Reis hinzufügen und die Rosmarinzweige oben drauf legen. Mit kleiner Hitze ca 20 min. aufquellen lassen. Ab und zu umrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sannegut

Hallo... Lass sie weg und ersetze sie nicht... Ist doch genug anderes Gemüse vorhanden... ;)

07.02.2015 13:23
Antworten
Nikroete

Hallo, würde gerne die Kidneybohnen weglassen, jedich aber keine Idee, was ich stattdessen nehmen könnte. Wer hat einen Vorschlag.

04.01.2015 16:25
Antworten