Pasta mit Tomaten und Rucola


Rezept speichern  Speichern

leckeres Pastagericht für den Sommer, superschnell zubereitet.

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (82 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.07.2009



Zutaten

für
300 g Spaghetti
1 Handvoll Rucola
10 Cherrytomate(n)
2 EL Olivenöl
Parmesan
Salz und Pfeffer
1 TL Ajvar, scharfer
1 Knoblauchzehe(n)
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten. Die Rucola waschen und grob hacken (3-5 cm), die Tomaten halbieren, den Parmesan reiben (3-4 EL).

In einer großen Pfanne das Olivenöl mit der angedrückten Knoblauchzehe erhitzen. Die Cherrytomaten hinzugeben, mit etwas Salz und Zucker würzen und ca. 5 Minuten braten, anschließend die Knoblauchzehe herausnehmen und den Ajvar unterrühren (wenn man es milder mag, kann man den Ajvar auch weglassen).

Dann die gekochten Spaghetti mit ca. 8 EL vom Kochwasser hinzugeben, salzen und pfeffern und alles in der Pfanne vermischen.

Den geriebenen Parmesan und die gehackte Rucola unterheben und servieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pappenheimer

Hat gut schmeckt und ist einfach zuzubereiten. Habe mehr Knoblauch genommen und diesen auch in der Pfanne gelassen.Den tiefen Teller habe ich mit Ruccola am Rand dekoriert.

22.08.2020 19:55
Antworten
Assimausi1963

Leckerer Grundgeschmack mit Parmesan und Ajvar Paste. Ich habe es aber geschmacklich gerne etwas würziger. Daher blieb der Knoblauch drin und es kam noch Chili, Paprika, mediterrane Kräuter und Zwiebeln dazu.

13.07.2020 19:39
Antworten
Gordon_2209

Sehr tolles, einfaches und doch raffiniertes Rezept - danke dafür! Ich verdoppele die Anzahl der Tomaten und nehme zum Ajvar noch einen Teelöffel Tomatenmark dazu.

01.07.2020 02:27
Antworten
Leidana

Ich hatte schon seit Tagen Appetit auf Pasta mit Rucola und Cherrytomaten, also eingekauft und dann nach einem geeigneten Rezept Ausschau gehalten. Zufällig hatte ich ein Glas Ajvar im Schrank, also ausprobiert.... Ich mag es gar nicht scharf, daher habe ich einfach milden Ajvar verwendet. Alles in allem schnell gemacht und sehr lecker!

09.06.2020 20:20
Antworten
badegast1

Leider hatte ich keinen Ajvar mehr da. Daher habe ich ein wenig Tomatenmark genommen. Es war megalecker!! Tolles, schnelles Rezept. Danke dafür. LG Badegast

31.01.2020 13:54
Antworten
calucalu

Gerade vorhin zu Mittag gekocht. Hatte noch eine Tomate und n Büschel Ruccola übrig. Das Rezept ist sehr einfach und geht sehr schnell. Ich habe (für 1 Portion) zwei mittelgrosse Knoblauchzehen verwendet und diese in der Pfanne gelassen. Gewürzt habe ich das Ganze einfach mit Paprika, Salz und Pfeffer (die Tomaten wie angegeben noch mit Zucker), da ich dieses Ayvar nicht kenne/habe. Zum Schluss habe ich zusammen mit dem Ruccola noch geriebenen Sbrinz und Stückchen würziger Bergkäse dazugemischt! Hat echt lecker geschmeckt! Koche ich bestimmt wiedermal! Danke!

13.02.2013 13:44
Antworten
riley-minorah

gab es heut zum mittag =) ich fands sehr lecker, ich habe zusätzlich noch ein paar pinienkerne dazugeröstet und seranoschinken hinzugefügt, war sehr lecker ;-)

28.07.2012 12:31
Antworten
chili_blume

super lecker und sehr einfach. hab es auch ohne ayvar gemacht. vielen dank! lg

05.05.2012 21:22
Antworten
Isnogud12

Sehr ähnlich mache ich's auch immer,nur ohne Ayvar. Stattdessen gebe ich noch ,in einer beschichteten Pfanne ohne Öl gebratene Schinkenstreifen,mit dazu (Parma o. Schwarzwälder) Sehr lecker^.^ Glg

17.02.2012 23:26
Antworten
Safranella

Ein sehr schönes Sommerrezept. Hat uns gut geschmeckt! War auch ohne Ajvar sehr gut.

07.08.2009 20:45
Antworten