Vegetarisch
Deutschland
Europa
Frühling
Gemüse
Suppe
fettarm
gekocht
kalorienarm
klar
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frühlingssuppe mit Spargel

GLYX - geeignet, schnelle Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.07.2009



Zutaten

für
200 g Spargel, weißer (Suppenspargel)
150 g Erbsen, frische oder TK
1 kleiner Kohlrabi
1 kleine Zucchini
1 kleine Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
1 EL Pflanzenöl
750 ml Gemüsebrühe
50 g Parmesan oder Grana Padano
1 EL Pesto, (Basilikumpesto oder Bärlauchpesto)
3 Zweig/e Basilikum, frisches
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Spargel schälen, holzige Enden entfernen und den Spargel in 2 cm lange Stücke schneiden. Kohlrabi und Möhren schälen, Zucchini waschen, alle 3 Gemüse in 1 cm große Würfel schneiden. Die Erbsen palen bzw. TK-Erbsen antauen lassen.

Die Zwiebel fein würfeln und in Öl glasig anbraten. Das Gemüse hinzufügen und 5 Minuten bei schwacher Hitze braten. Die Brühe hinzugeben, aufkochen lassen und die Suppe10-15 Minuten schwach köcheln lassen.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Pesto abschmecken und mit geriebenem Käse und gehackten Basilikumblättern bestreut servieren.

Eignet sich auch für einen Suppentag bei Abnahme nach GLYX.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BigGustaf

Durch das Pesto schmeckt es etwas anders als die klassische Gemüsesuppe, was ich sehr begrüße. Als Abwandlung habe ich die Spargelschalen und Endstücke in Wasser ausgekocht, diesen Fond als Grundstock genommen und nur mit Instantbrühe abgeschmeckt.

07.04.2010 12:45
Antworten