Hauptspeise
Party
raffiniert oder preiswert
Fisch
Braten
Resteverwertung
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Leichte Fischfrikadellen

schnell, preiswert und WW - tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.07.2009 442 kcal



Zutaten

für
400 g Fischfilet(s) (Seelachs- oder Rotbarschfilet)
1 Zwiebel(n)
2 Scheibe/n Toastbrot
4 EL Semmelbrösel
4 EL Kräuter (z. B. Petersilie, Basilikum, Dill, Thymian), gehackt
2 Ei(er)
1 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
442
Eiweiß
48,91 g
Fett
11,24 g
Kohlenhydr.
34,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Toastbrot in etwas Wasser einweichen. Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel abziehen und in grobe Stücke schneiden.

Fisch- und Zwiebelstücke sowie die Kräuter in einem Multimixer geben und zerkleinern. Das Toastbrot ausdrücken und zusammen mit der Fischmasse und den übrigen Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig vermischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Aus dem Teig können nun 6 große oder 8 kleine Frikadellen geformt werden. Ich backe meine Frikadellen für ca. 25 Minuten (je nach Dicke) auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 200°C im Backofen und wende sie nach der Hälfte der Zeit. Dann riecht nicht die ganze Küche nach Fisch und die Frikadellen werden trotzdem knusprig. Man kann sie natürlich auch ganz normal in der Pfanne braten.

Tipp: Ich lasse die fertige Fischmasse noch 1 - 2 stunden im Kühlschrank stehen. Dadurch haben die Semmelbrösel Zeit zu quellen, die Fischfrikadellen werden fluffiger und fallen nicht so leicht auseinander.

Man kann auch wunderbar kleine Frikadellen-Bällchen formen und z. B. auf einem Buffet anbieten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koelkast

Ein prima Rezept...ich hatte nur 300 g Kabeljau und habe dazu dann ein Stremellachsfilet gemixt. mein Kräutergarten gab jetzt im Februar Petersilie, Thymian und Oregano her....es schmeckt köstlich! Ich habe sie in der Teflon-Pfanne gebraten, mit ein paar Spritzern Öl....dazu gibt es ein Kartoffelpüree....wird mit Sicherheit noch öfter gemacht⭐⭐⭐⭐

24.02.2020 11:15
Antworten
pizza2

Erstklassige Fischfrikadellen. Habe noch etwas Chili dran gemacht.Hat auch in der Pfanne gut funktioniert. Danke.

05.09.2019 16:58
Antworten
Queenrosi

Zerkleinert der Multimixer oder püriert der? Habe nur einen Zauberstab (der püriert) oder den Turbo Chef von Tupper (der zerkleinert).

19.09.2017 13:19
Antworten
edischi40

Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept!

14.01.2017 15:06
Antworten
ChristinaLucky

Sehr lecker. Im Backofen schnell und einfach zubereitet.

06.08.2016 19:13
Antworten
meloverbeck

Hallo! Wir haben die Frikadellen heute als Burger gemacht! Klasse! Wir sind beide total begeistert und es wird sie mit Sicherheit öfter geben! DANKE! Liebe Grüße! Melanie

11.03.2011 21:10
Antworten
SteffiH_80

Hallo, hab die Frikadellen in der Pfanne gemacht und fand sie sehr lecker. GöGa meinte, ich könnte sie auch mal wieder machen, nicht jede Woche, aber ab und an mal. Das heißt doch schon was :) LG Steffi

28.03.2010 14:25
Antworten
Kochnudel84

Hallo Steffi, freut mich, dass Euch die Frikadellen geschemckt haben und sie auch wieder mal auf den Tisch kommen. :)

29.03.2010 09:23
Antworten
maedele

es funktioniert sehr gut im ofen, geschmacklich hat es uns allerdings nicht so überzeugt.

16.03.2010 18:25
Antworten
dasweissekaninchen

mein Mann hatte dafür nur einen Kommentar: Exellent!!

13.02.2010 21:54
Antworten