Dessert
Frittieren
Frucht
Gluten
Kinder
Lactose
Mehlspeisen
raffiniert oder preiswert
Süßspeise
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackene Apfelringe

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 50 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 27.07.2009 1602 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
180 g Mehl
200 ml Milch
20 g Zucker
1 Prise(n) Salz
4 große Äpfel
4 EL Zucker
1 TL Zimt
Mehl
500 g Kokosfett

Nährwerte pro Portion

kcal
1602
Eiweiß
14,45 g
Fett
132,81 g
Kohlenhydr.
93,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Eier, Mehl, Zucker, Salz und Milch zu einem Backteig vermengen.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in 0,5 - 1 cm dicke Ringe schneiden.

Das Fett in einer hohen Pfanne oder im Topf erhitzen. Die Apfelringe in Mehl wenden, durch den Backteig ziehen und im heißen Fett goldbraun backen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zucker und Zimt vermischen und die Apfelscheiben vor dem Servieren einmal darin wenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

giselaroberts

habe kein Kokusfett, kann ich Oel nehmen,bitte?

03.10.2019 17:32
Antworten
Tamaramaus

Super einfaches Rezept und super lecker noch dazu, meine Mäuse 5 & 3 Jahre waren sehr begeistert

06.07.2019 16:39
Antworten
luc1

Wo kommt den der TL Öl zu ,?

04.04.2019 06:40
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo luc1, der wird - so wie ich das sehe - nicht gebraucht. Daher habe ich ihn jetzt aus der Zutatenliste entfernt. Auch in anderen Kommentaren wurde angemerkt, dass man ihn nicht benutzt hat. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

04.04.2019 15:04
Antworten
Fiammi

Hallo, habe den Teig 30 Minuten ziehen lassen. Ciao Fiammi

31.03.2019 14:23
Antworten
Obelixine

Hallo, ich mag deine Apfelringe sehr gerne und wenn es nach meinen Kindern gehen würde, dann gäbe es sie jede Woche 7 Mal. Heute habe ich es endlich mal geschafft Fotos zu machen, allerdings ohne Zimt - die gebe ich nämlich alle auf einen Teller und dann waren sie natürlich sofort aufgefuttert. Aber deine Apfelringe schmecken auch zu anderen Leckereien! LG OBELIXINE

13.04.2012 20:13
Antworten
Rucksack

Hab die die Apfelringe gestern Abend gemacht und finde sie sehr gut, da ich sowieso Zimtliebhaber bin. Hab nur noch etwas Vannillesoße dazugegeben. Rundet die Sach meiner Meinung nach die Sache noch etwas ab. Danke fürs Rezept. Gruß Rucksack

02.04.2012 20:35
Antworten
LiliVanilli

Hallo ! Es ist perfeckt ! Ich schleck mir die Finger danach... Vielen Dank für dieses tolle Rezept, welches mit Sicherheit noch sehr oft auf unserem Speiseplan stehen wird. LG LiliVanilli

01.04.2012 15:15
Antworten
nell236

super lecker !!!

08.10.2011 15:54
Antworten
dorfmopp

Mmh... die schmecken echt gut, aber beim nächsten Mal werd' ich wohl noch ein wenig mehr Zucker in den Teig machen und statt Roggen- Weizenmehl verwenden :D Was mache ich jetzt eigentlich mit dem übrig gebliebenen Kokosfett?

04.11.2010 22:13
Antworten