Salat
Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Party
Schnell
einfach
Reis- oder Nudelsalat

Rezept speichern  Speichern

Spätzlesalat mit Schinken und Trauben

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 27.07.2009 570 kcal



Zutaten

für
400 g Spätzle
Salz
1 Romanasalat
200 g Schinken, Schwarzwälder, in dünnen Scheiben
200 g Weintrauben, kernlose grüne
2 Zwiebel(n), rote, in Ringen
6 EL Öl, (Traubenkernöl)
6 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
4 EL Essig, (Rotweinessig)
Pfeffer, aus der Mühle
40 g Pinienkerne, geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Spätzle in reichlich Salzwasser garen, abgießen und abschrecken.

Salat in Blätter zerteilen, waschen, trocken tupfen, in 2 cm breite Streifen schneiden. Schinken schräg in Streifen schneiden. Trauben halbieren. Spätzle mit Trauben, Zwiebeln, Salat- und Schinkenstreifen vermischen.
Aus Öl, Essig, Salz und Pfeffer eine Salatsauce rühren, unter die Salatzutaten heben. Mit Pinienkernen bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo, ein ganz toller Salat. Immer noch 😉 Allerdings finde ich den Salat störend, so dass ich ihn weglasse. Und bei den Nüssen variiere ich. Je nachdem, was gerade da ist. Beim letzten Mal mit Cashewnüssen. Und endlich kommt auch ein Foto. Viele Grüße Bijou....

05.10.2017 15:52
Antworten
bijou1966

Auch heute immer noch ein Salat, der regelmäßig auf der Speisekarte steht. Einfach superlecker!!! Viele Grüße Bijou.....

18.01.2015 15:23
Antworten
villamirka

Hallo, ich war hin- und hergerissen wegen des Romana-Salates, habe ihn aber dann wegen der Optik zugefügt. Und ich muss sagen, er gehört einfach dazu. Der Salat war sehr schmackhaft, die selbstgemachten Spätzle haben viel Salatsoße aufgenommen. Wie mein "Vorschreiber" habe ich auch mehr Essig genommen als angegeben, ca. 6 Eßl. Bild ist hochgeladen. LG Claudia

29.08.2011 22:45
Antworten
ernan

Hallo, wir hatten auch erst gedacht den Romana wegzulassen, ihn aber dann doch in der angegebenen Menge mitverwendet. Und das war auch gut so. Allerdings haben wir hausgemachte Spätzle verwendet, die Zwiebeln blanchiert und das Öl/Essig-Verhältnis zugunsten der Säure verändert. Aus optischen Gründen würden wir künftig blaue Weintrauben einsetzen, aber ebenso darauf achten, dass sie kernlos sind. Ein sehr gutes Essen, in der angegebenen Menge als Hauptspeise ohne "Beilage" durchaus reichlich. LG ernan

24.08.2011 22:51
Antworten
bijou1966

MIttlerweile gehört das Rezept bei uns unbedingt dazu....... Einfach superlecker! Allerdings lassen wir den Romanasalat weg, ohne schmeckt er uns besser. Und die roten Zwiebel habe ich durch Schalotten ersetzt. Schönen Sonntag...... Bijou

03.07.2011 14:52
Antworten