Bewertung
(1) Ø2,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.07.2009
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 481 (0)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

500 g Keule(n) vom Lamm
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl
 etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
Chilischote(n), getrocknet und zerstoßen
Lorbeerblätter
400 g Kartoffel(n)
300 g Bohnen (Prinzessbohnen, TK)
1/2 Topf Thymian
1/2  Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
100 g saure Sahne, flüssige
1 EL Mehl
  Salzwasser
 n. B. Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lammfleisch in 2 - 3 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen. Die Zwiebeln in Spalten schneiden, den Knoblauch durch die Presse drücken.

Das Olivenöl in einem großen weiten Topf erhitzen und die Fleischwürfel darin von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Salz und Chili würzen. Knoblauch und Zwiebeln kurz mit anbraten. Mit 1/2 Liter Wasser ablöschen, die Lorbeerblätter zufügen und zugedeckt ca. 30 Minuten schmoren.

Die Kartoffeln schälen, in Spalten schneiden und in kochendem Salzwasser in etwa 10 - 15 Minuten garen und abtropfen lassen. Die Bohnen ebenfalls in kochendem Salzwasser in etwa 5 Minuten garen und auch abtropfen lassen. Die Thymianblättchen abstreifen und hacken.

Weitere 200 ml Wasser zum Fleisch gießen, mit Thymian und Zitronenschale würzen. Weitere ca. 30 Minuten schmoren. Saure Sahne und Mehl glatt rühren, die Soße damit binden. Kartoffeln und Bohnen darin erwärmen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.