Pinzgauer Tacos

Pinzgauer Tacos

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Salzburgs deftige Antwort auf die texanischen Breakfast Tacos

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 27.07.2009



Zutaten

für
360 g Mehl
½ Liter Buttermilch
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
½ Pck. Butterschmalz
1 kg Pellkartoffel(n), geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 große Zwiebel(n), gehackt
300 g Speck, oder Bratenabschnitte, Wurstenden, Kasselerreste, in Würfel geschnitten
8 Knoblauchzehe(n), in Scheiben geschnitten
Salz und Pfeffer
Kümmelpulver
1 kg Sauerkraut, abgetropft und kurz abgespült
2 Lorbeerblätter
2 Zwiebel(n), gehackt
3 Knoblauchzehe(n), gepresst
1 Glas Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus Mehl, Buttermilch, Eiern und Salz einen dicken Palatschinkenteig rühren. Notfalls ein wenig mit Wasser strecken, sollte er gar zu dick sein (hängt oftmals von der Buttermilch ab).
In Butterschmalz ca. 18 sehr große Palatschinken backen (oder 24 kleinere in kleiner Pfanne). Die Palatschinken sollten nicht so dünn sein wie Crêpes. Auskühlen lassen.

Zwiebel und Speck im restlichen Butterschmalz glasig anlaufen lassen und dann die Kartoffeln dazu geben, ordentlich würzen und gut durchrösten. Knoblauchscheiben dazu geben und kurz mitrösten.

In der Zwischenzeit die beiden anderen Zwiebeln rösten und das abgetropfte Sauerkraut dazugeben. Gepressten Knoblauch und Lorbeerblatt unterheben und mit Brühe aufgießen. Offen auf mittlerer Flamme kochen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

Nun die heiße Kartoffelfülle auf die Palatschinken geben und einrollen. Auf Sauerkraut servieren.

Dazu passt ein großes Glas eiskalte Milch.

Was die Texaner kochen, das können die Pinzgauer schon lange!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Finntina

Da muss ich dir doch glatt die volle Punktzahl geben! Ich bekomme ja immer wieder unverhofften Besuch. Heute kamen sie aus Mexiko und dann gleich mit 8 Personen an. Was tun? Da fiel mir ein, dein Rezept vor ein paar Tagen gelesen zu haben. Also nichts wie ran! Schnell gemacht, sehr sättigend und äusserst schmackhaft. Alle waren begeistert. Ich habe aber - weil die ja gerne scharf essen - noch einige grüne Chili aus dem Glas kleingeschnitten und druntergemischt. hat lecker geschmeckt! LG Finntina

17.08.2011 12:18
Antworten