Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Italien
Europa
Auflauf
Pasta
Pilze
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudelrollen mit Hackfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 27.07.2009



Zutaten

für
5 EL Öl
700 g Hackfleisch vom Rind
2 große Zwiebel(n)
2 kleine Möhre(n)
2 Stange/n Staudensellerie oder Frühlingszwiebeln
100 g Champignons, frische
3 Zehe/n Knoblauch
200 g Sahne
200 ml Rotwein, trocken
1 Bund Petersilie
700 g Tomate(n) aus der Dose
3 EL Zucker
18 Lasagneplatte(n) (ca. 300 g)
Salzwasser
75 g Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebeln abziehen, Möhren schälen, Sellerie und Champignons waschen und alles fein würfeln. Den Knoblauch abziehen und durchpressen.

Das Öl erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Das Gemüse und die Pilze unter das Hackfleisch rühren, kräftig anschwitzen und würzen. Mit dem Wein angießen und 10 min. weitergaren. Die Petersilie waschen, trocknen und zugeben.

Die Tomaten klein schneiden und mit dem Saft aus der Dose mit der Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer und dem Zucker abschmecken.

Die Lasagneplatten ca. 10 min. im Salzwasser vorkochen und nebeneinander auslegen. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Hack-Gemüsemischung auf den Lasagneplatten verteilen und diese von der Längsseite her aufrollen.

Etwas Tomatensoße in eine Auflaufform gießen und die Nudelrollen mit der Naht nach unten in die Form setzen. Die restliche Soße darüber gießen und dann mit dem Parmesan bestreuen. Das Ganze ca. 30 min. im Ofen backen.

Wenn jemand keinen Sellerie mag, kann man ihn auch super durch Frühlingszwiebeln ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.