Linguine al limone


Rezept speichern  Speichern

am leckersten mit selbstgemachter Pasta... mit sanfter Zitronennote und Erbsen

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (81 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.07.2009



Zutaten

für
500 g Linguine oder Spaghetti
2 Knoblauchzehe(n)
2 Zitrone(n)
1 EL Butter
200 g Erbsen, TK oder frisch
200 ml Sahne
100 ml Geflügelfond
Salz und Pfeffer, schwarzer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Nudeln nach Packungsanweisung garen.

Währenddessen Knoblauch schälen und in feine Scheibchen schneiden. Zitrone heiß abspülen, am besten mit einer Bürste schrubben. Abtrocknen und die Zitronenschale dünn abreiben. Feiner wird die Zitrusnote, wenn man Limetten verwendet. Eine Zitrone dann durchschneiden und auspressen.

Butter zerlassen, Knoblauch und Erbsen darin andünsten. Sahne, Fond und Zitronenschale zugeben und bei mittlerer Hitze leicht cremig einköcheln lassen. Ca. 2 - 3 EL Zitronensaft zugeben (hängt vom persönlichen Geschmack ab - also langsam rantasten, eh die Sauce zu sauer wird), salzen und pfeffern. Abgegossene Nudeln mit der Zitronensahne mischen und auf tiefe Teller verteilen.

Dazu passen ausgezeichnet gebratene Jakobsmuscheln und große Garnelen mit Schale. Mit einem Kräuterblättchen dekoriert servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alexandradugas

Hallo Marlene, die Nudeln waren sehr lecker und schnell gemacht. Lg Alex

28.08.2020 08:03
Antworten
schnucki25

schönes einfaches und leckeres Gericht. LG

25.05.2020 19:08
Antworten
smartgirl2010

sehr lecker, sehr schnell! mach ich immer gerne wieder, schön sommerlich, wir mögen es auch mit viel Zitrone :)! danke für das einstellen

01.07.2019 16:59
Antworten
Innooendo

Ich kam auf das Rezept, weil ich Limetten verbrauchen musste. Da heute Sonntag ist, musste ich allerdings mit dem auskommen, das im Haus war. Weil ich keine Sahne hatte, habe ich Milch genommen, und damit der Fettgehalt ähnlich ist, habe ich die komplette Flüssigkeit durch Milch ersetzt (also den Fond). Das war wohl ein Fehler. Als ich den Limettensaft zugegeben habe, ist die Milch geronnen. Geschmacklich top, auch wenn die Konsistenz bei mir gar nicht lecker war, wird auf jeden Fall wieder gemacht und dann nach Rezept. Wer es mit Milch macht, sollte wohl auf den Saft verzichten und nur Schale verwenden. ;)

10.02.2019 19:37
Antworten
IrisSeem

Sehr lecker, gibt es bei uns immer wieder, mögen es mit viel Zitrone!

05.01.2019 15:48
Antworten
josephine13

Hallo! Vor ca einem halben Jahr waren mein Partner und ich in einem Restaurant, wo es genau diese Linguini gab. Seitdem schwärmt er mir vor, wie lecker diese waren. Im Newsletter habe ich jetzt dieses Rezept gesehen und werde es am Sonntag nachkochen. Kann man die Erbsen weglassen? Mein Partner mag diese leider nicht. Die Bewertung folgt dann am Sonntag. Viele Grüße, josephine

17.08.2011 07:50
Antworten
Koelkast

Danke für den schönen Kommentar... *freu*.... LG Koelkast

09.07.2010 12:55
Antworten
-MoNTi-

Der Hinweis auf die Limetten war sehr hilfreich, vielen dank. Habe dein Gericht probiert, die Sauce ist ein Traum! Dein Tipp mit den Jakobsmuscheln ist auch sehr gut, ich habe sie in Zitrone gewendet bemehlt und dann gebraten, passt finde ich sehr gut dazu. Schön finde ich auch die Liste der Zutaten, die sehr schlank ist. Schnell gemacht und geschmacklich einwandfrei! Vielen dank für das tolle Rezept, beim nächsten Mal färbe ich meine Nudeln vielleicht noch schwarz. mfg MoNTi

07.07.2010 18:12
Antworten
Koelkast

Hi Greta, danke für Sternchen und Kommentar, *freu*.... der Lachs passt natürlich auch ausgezeichnet dazu!!! LG Koelkast

21.12.2009 13:33
Antworten
greta1

Hmmm, lecker! Und dabei so einfach in der Zubereitung. Habe noch für jeden ein Stück Lachsfilet gebraten und vor dem Servieren auf die Nudeln gegeben. Wird es sicher des öfteren geben! Vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße Greta

03.11.2009 12:06
Antworten