Löwenzahnsalat mit Gänseblümchen und Tomaten-, Speck- und Weißbrotwürfeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.08.2003



Zutaten

für
4 Handvoll Löwenzahn - Blätter
1 Handvoll Gänseblümchen - Blüten
10 Blätter Bärlauch
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Speck, fetter
2 Scheibe/n Toastbrot
2 Tomate(n)
½ TL Curry
etwas Muskat, frisch gerieben
Pfeffer
Salz
4 EL Aceto balsamico
6 EL Öl (Olivenöl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Löwenzahnblätter verlesen, waschen und trocken schleudern. Bärlauch ebenfalls waschen und trocknen, Gänseblümchen vorsichtig abbrausen, zum Trocknen auf Küchenkrepp legen. Löwenzahn grob schneiden, Bärlauch fein hacken, in einer Schüssel vermischen. Knoblauch mit Salz zerdrücken, unter den Salat mischen und etwas ziehen lassen.
Speck in kleine Würfel schneiden und auslassen, bis die Würfel goldbraun sind. Mit dem Schaumlöffel aus der Pfanne nehmen und rasch unter den Salat mischen (der Salat soll beim Mischen zischen – die Hitze des Specks entzieht den Blättern einen Teil der Bittere). Die Toastscheiben (nach Belieben entrinden) würfeln. Im ausgelassenen Speckfett unter ständigem Rühren goldgelb braten. Ebenfalls mit dem Schaumlöffel herausnehmen und über den Salat geben. Die Tomaten waschen, entkernen und klein würfeln. Ebenfalls zum Salat geben.
Aus Essig, Salz, Curry, Muskatnuss und Öl eine Vinaigrette herstellen und in den Salat mischen. Vor dem Servieren noch etwas durchziehen lassen. Auf Tellern anrichten und mit den Gänseblümchen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Das ist eine sehr leckere Vorspeise..und sieht auch toll aus. Leider habe ich die Gänseblümchen vergessen, die gibt es dann das nächste Mal. Ich habe nur noch etwas Zucker ins Dressing gegeben. Liebe Grüße Christine

11.04.2013 16:49
Antworten
chrisse123

Sehr lecker! Wir hatten zwar keine Gänseblümchen da (ist noch zu früh im Jahr) - es hat aber auch so sehr gut geschmeckt. Wir haben dazu Weizenbrot mit mildem Schafs-Camenbert und grünem Pfeffer gereicht. Danke für das Rezept!

06.04.2009 21:23
Antworten
kassiopeya

Hallo, ich habe da mal eine Frage. Ich habe noch nie etwas mit essbaren Blüten etc zubereitet. Von daher seht mit die vielleicht blöde Frage nach. Kann ich Gänseblümchen und Löwenzahn einfach irgendwo pflücken oder gibts das auch zu kaufen? LG, Kassi

05.07.2008 12:56
Antworten
akoehl

das hört sich gut an. ich liebe löwenzahn...habe aber bisher immer nur die "einfache" variante mit speck zubereitet... wird ausprobiert... Gruß Drea

22.04.2005 09:00
Antworten