Geschnetzeltes Puszta Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.07.2009



Zutaten

für
500 g Schweinegeschnetzeltes, nicht gewürzt
400 g Putengulasch, nicht gewürzt
1 Glas Pusztasalat
2 m.-große Zwiebel(n)
1 ½ Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl, natives
1 TL Fondor
1 TL Paprikapulver, edelsüßes
2 TL Paprikapulver, rosenscharfes
½ TL Currypulver
4 Spritzer Tabasco
300 ml Roséwein, trocken
250 ml Wasser
½ TL Chilischote(n), getrocknete
1 EL Gemüsebrühepulver
1 Becher Naturjoghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Zuerst das Fleisch klein schneiden, da die meisten Portionen, ob vom Metzger oder TK, immer zu groß geschnitten sind. Dann die kleinen Stücke in eine Schale geben, darüber etwas Öl schütten und mit den angegebenen Gewürzen ordentlich verrühren und ca. 30 Minuten gut gekühlt durchziehen lassen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch klein schneiden oder pressen. Dieses dann in eine Schale geben und mit etwas Öl begießen. Dann etwas Fondor und Paprika rosenscharf darüber geben und etwa 15 Minuten ziehen lassen.

Nun in eine vorgeheizte Pfanne die Zwiebeln und den Knoblauch kurz andünsten, dann das Fleisch hinzugeben und gleichmäßig von allen Seiten anbraten. Wenn alles die gewünschte Bräune erreicht hat, mit dem Wein ablöschen und ca. 45 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Falls zu viel verdunstet, mit etwas Wasser, ca. 0,25 L auffüllen. Nach 45 Minuten dann das Gemüse hinzugeben und alles zusammen gut 15 Minuten weiter kochen lassen.

Jetzt den Joghurt unterrühren und dabei darauf achten, dass es nicht mehr kocht. Falls die gewünschte Konsistenz noch nicht erreicht ist, kann man mit etwas Soßenbinder nachhelfen oder einfach etwas Mehlschwitze benutzen.

Mit Spaghetti und / oder Kartoffeltalern servieren.

Wer nicht auf Pusztasalat steht, kann diese Gemüsesorten auch frisch selbst dazugeben nämlich:
1 Karotte
1 Gewürzgurke
etwas Sellerie
1 rote Paprika

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Für das Gericht habe ich nur Schweinefleisch genommen, da wir kein Putenfleisch mögen. Statt dem Puszta-Mix aus dem Glas kam frisches Gemüse dazu und auf Fondor habe ich verzichtet. Das Fleisch habe ich zuerst angebraten und aus der Pfanne genommen, dann weiter nach Rezept. Zum Schluss kam das Fleisch wieder dazu. Das Geschnetzelte Puszta Art war sehr lecker und schön würzig, genau unser Geschmack. Dazu gab es Djuvec-Reis. LG DolceVita

19.08.2021 10:10
Antworten