Leber mit Stachelbeeren

Leber mit Stachelbeeren

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 26.07.2009



Zutaten

für
500 g Leber(n) vom Schwein
2 EL Mehl
4 EL Öl
1 Glas Stachelbeeren, abgetropft, Saft aufgefangen
¼ Liter Sahne
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Schweineleber in feine Streifen schneiden und in Mehl wenden. Öl erhitzen und die Leber rasch anbraten. Mit ca. 125 ml Stachelbeersaft ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Stachelbeeren dazugeben und kurz heiß werden lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tonkabohne_52

Mein Mann liebt Stachelbeeren und wir beide mögen Leber. Ergo habe ich dieses Rezept ausprobiert. Ich kann nur sagen, superlecker..Wir haben dazu Kartoffelpüree gemacht und wir mögen die Leber mittlerweile so noch lieber als nach der bekannteren Variante nach Berliner Art mit Apfelspalten und Zwiebeln. Mit Weintrauben und asiatisch angehauchtem Risotto werde ich es auch irgendwann mal ausprobieren, aber dazu passt dann fleischmäßig sicher besser Hähnchengeschnetzeltes als Leber.

26.10.2018 21:49
Antworten
wesi89

Sag mal, Plumchicken, hast Du das Rezept eigentlich probiert? Oder woher meinst Du zu wissen, daß es mit Weintrauben besser schmeckt? Und selbst wenn Du beide Varianten probiert hast und Dir Leber mit Weintrauben besser schmeckt, muß es anderen Leuten ja nicht so gehen. Und wo ist eigentlich Dein Rezept bei Chefkoch, warum hast Du es nicht veröffentlicht, wenn es so gut ist, sondern in einem Kommentar versenkt? Sorry xxsuncat, habe Dein Rezept (noch) nicht probiert, aber stelle es mit interessant vor, danke für die Anregung!

12.04.2018 13:12
Antworten
plumchicken

Diese fruchtige Variante der gebratenen Leber ist eine gute Idee, schmeckt aber noch viel besser mit halbierten, entkernten hellen Weintrauben! Den frisch gemahlenen Pfeffer dann zum Schluß darüber. Als Beilage paßt dann auch ein etwas pikant abgeschmeckter Risotto, evtl. mit etwas Hot-Curry und einer Prise Ingwer. Viel Spaß beim Ausprobieren!

11.05.2012 15:21
Antworten