Marmorierte Himbeertorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 25.07.2009



Zutaten

für
250 g Himbeeren (TK)
3 Ei(er)
1 TL Zitronensaft
210 g Zucker
2 EL Zucker
120 g Mehl
¼ TL Backpulver
3 Blatt Gelatine, rote
6 Blatt Gelatine, weiße
500 g Magerquark
2 Pck. Vanillezucker
500 g süße Sahne
3 EL Konfitüre (Himbeerkonfitüre)
n. B. Krokant zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Himbeeren auftauen lassen. Eine Springform (26 cm) am Boden mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen.

Die Eiweiße und 4 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei den Zitronensaft zufügen und 60 g Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe einzeln unterschlagen. Mehl und Backpulver mischen, darauf sieben und unterheben. Die Masse in die Springform streichen.

Im vorgeheizten Ofen auf 175°C ca. 25 - 30 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen. Den Rand der Springform um den Boden legen.

Die rote und die weiße Gelatine getrennt kalt einweichen. Quark, Vanillezucker und 150 g Zucker verrühren. Die weiße Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. 4 EL Quark einrühren, dann unter den übrigen Quark rühren. 400 g Sahne steif schlagen und unterheben. Auf den Tortenboden streichen.

Die Himbeeren und 2 EL Zucker pürieren, durch ein Sieb streichen. Die rote Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. Erst 4 EL Himbeeren einrühren, dann unter den Rest der Himbeeren rühren. Auf die Quarksahne streichen. Die obere Schicht mit einer Gabel spiralförmig durchziehen.

Die Torte ca. 4 Stunden kaltstellen. 100 g Sahne steif schlagen. Die Torte mit Sahnetuffs, erwärmter Konfitüre und Krokant verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

regiregen

hab sie sonntag gebacken, um mit ihr einen heiratsantrag zu machen. war super habe den boden mit backkakao dunkel gemacht dadurch ist der boden hart gewesen. was ich noch anmerken muss, würde zuerst die himbeeren mit zucker pürieren und dann durch ein sieb. bei mir hat es anderes rum sehr lange gedauert und da war die masse zum mamorieren schon fast zu fest aber die torte wird nun öfters gebacken vorallem wenn wieder feste sind für kuchenbasare danke für das tolle rezept

31.10.2012 08:28
Antworten
Hiddid

Die Torte ist absolut spitze! Das Rezept habe ich auch (Backbuch) und es schon mehrmals ausprobiert. Habe leider kein digitales Foto zur Verfügung...aaaalso sollte ich wohl mal wieder eine backen! Ist eh schon lange her.. 5 verdiente Sterne!

30.08.2010 20:46
Antworten